Schlagwort-Archive: Norbert van Tiggelen

Kleine Schatulle

1+
Kleine Schatulle
Kleine Schatulle

Diese kleine Schatulle hatte ich während meiner Studienzeit bemahlt und meiner Mutter zum Muttertag geschenkt. Nach ihrem Tode ging sie wieder in meinen Besitz über.

Norbert hat für dieses Foto  passende Gedichte geschrieben.

Zum Muttertag

Für alles „danke“

Du hast mich einst im Bauch getragen,
sicherlich mit großen Plagen,
lag ich unter deinem Herz,
bereitete dir großen Schmerz.

Du hast mich einst zur Welt gebracht,
nach vieler Qual vor Freud gelacht,
nahmst mich sanft auf deinen Arm,
gabst mir Liebe, warst so warm.

Du hast mich einst zur Schul` gebracht,
unzählige Stullen mir gemacht,
war ich mal zuweilen krank,
pflegtest mich dann nächtelang.

Du hast mir einst die Uhr gelernt,
zu einer Zeit, die weit entfernt,
hast mir die Hosen oft geflickt,
löstest Probleme mit Geschick.

Du hast mir einst mein Geld bemessen,
werd ich dir niemals vergessen,
wärst du heut für mich nicht da,
käme ich nur ganz schlecht klar.

Nach all den vielen, vielen Jahren,
will ich dir heut` ehrlich sagen,
du warst für mich ne große Schranke,
ich hab dich lieb, für alles ´danke`.

Das Gedicht zum Tod wurde allgemeiner gehalten

Ein letzter Gruß

Mein Freund nun bist du fort,
ich sage jetzt good bye,
die Zeit mit dir war wunderschön,
du bist jetzt vogelfrei.

Ich möchte, dass du eines weißt,
ich sag es mit Gewissen:
Für die Zeit, die mir noch bleibt,
da werd ich dich vermissen.

Ruhe jetzt für immer,
du hast es dir verdient,
eines Tages komm auch ich,
wenn ich hier ausgedient.

© Norbert van Tiggelen

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Höhenflug

1+
Höhenflug
Höhenflug
Höhenflug
Höhenflug

Dieses Foto entstand auf der Via Ferrata Col Rodella in den Dolomiten.

Norbert hat für dieses Foto ein passendes Gedicht geschrieben.
Dieses Gedicht passt sehr gut zu diesem Bild, ein Gedicht, dass wir uns als Kletterer und Klettersteigler auch sehr zu Herzen nehmen.

Höhenflug

Wie oft kommt es im Leben vor,
dass Du steigst zum Flug empor,
es geht dir gut, was soll passieren,
denkst nicht dran was zu verlieren.

Dann unerwartet kommt der Fall,
stürzt gnadenlos ins tiefe Tal,
statt oben auf des Berges Gipfel,
rettet dich ein karger Zipfel.

Drum lass dir bitte eines sagen,
geh dein Ziel mit Vorsicht jagen,
denn am Ende wär’s nicht klug.
wenn es war dein letzter Flug!

© Norbert van Tiggelen

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Kühtai Panorama Klettersteig

3+
Kühtai Panorama Klettersteig
Kühtai Panorama Klettersteig

Der Kühtai Panorama Klettersteig (Topo) auf den Pockkogel (2807 m) im KühtaiStubaier Alpen ist ein schwerer bis extrem schwerer Klettersteig im „hochalpinem“ Gelände.

Der Klettersteig hat in der 1. Sektion eine Schlüsselstelle mit der Schwierigkeit D/E. Die 2 Sektionen ist eine tolle Urgesteinskletterrei mit der Schwierigkeit C, die Ausstiegswand ist D. Die gesamte Kletterhöhe von ca. 450 Hm dauert etwas über 2 Stunden.

Norbert hat für dieses Foto ein passendes Gedicht geschrieben.

Dem Herrgott nahe

Mit bloßem Auge kaum zu sehen,
das Gipfelkreuz liegt weit entfernt,
mit Feingefühl und scharfen Sinnen,
die Sprache der Natur man lernt.

Respektvoll geht es nun zum Anstieg,
denn oft war Hochmut Schuld am Tod,
gehe deinen Weg bedächtig,
bis zum späten Abendrot.

Mit jedem Schritt in Richtung Kuppe,
fühlst Du dich in den Berg hinein,
der Einklang zwischen Geist und Flora,
lässt dich einfach glücklich sein.

Den Gipfel hast Du jetzt erklommen,
dein Freudenschrei ein Machtwort ist,
ein Panorama sich Dir bietet,
dem Herrgott nun ganz nahe bist.

© Norbert van Tiggelen

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Spatzl schau wia i schau

4+
Spatzl schau wia i schau Sally, eine Siam-Mix-Kätzin
Spatzl schau wia i schau
Sally, eine Siam-Mix-Kätzin

Diese Worte vom Monaco Franze mrauzte unsere Sally zu einem Spatzerl und himmelte das Vögelchen an.
Das ist unsere liebe Sally, eine Thai-Mix-Kätzin mit ganz langen Haaren.
Wenn sie liebebedürftig ist, kann sie gewaltig lästig werden und dass ist sie jeden Abend.

Thaikatzen haben den gleichen ursprung wie Siamkatzen, nur das die Thaikatzen vom Körperbau nach alter Tradition gezüchtet werden. Bei unserer Sally mischte irgebdeine Langhaarrasse mit. Trotz den langen Haaren ist ihr Fell absolut pflegeleicht.

Ein Freund aus der Fotocommunity.de und aus Facebook hat mit in der Fotocommunity folgendes Gedicht als Anmerkung zu diesem Foto hinterlassen:

Katzen

Katzen schreiten über’n Teppich
graziös und elegant,
alles, was sich dreht und baumelt,
halten sie für interessant.

Sie hör’n selbst die Flöhe husten,
denn ihr Spürsinn ist enorm,
biegen sich mit großer Freude
zu manch kurioser Form.

Schleichen sich an ihre Beute
schweigsam, stilvoll, konzentriert;
„Killerblick“ sein Opfer niemals
aus dem Fadenkreuz verliert.

Schnurren, murren Schnarch-Geräusche,
wenn sie sehr zufrieden sind.
Für uns sind sie edle Freunde,
Wächter, Hüter – und auch Kind.

©Norbert van Tiggelen

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Träumen

0
Träumen Auf dem Weg zur Frickenhöhle
Träumen
Auf dem Weg zur Frickenhöhle

Das zählt zu meinen Lieblingsfotos von Elke – obwohl es schon zu den etwas älteren gehört.

Wir sind am dem Tag in Farchant gestartet und zu den Kuhflucht-wasserfällen im Estergebirge gegangen. Ziel war eine Aussichtsebene im Kuhflucht-Höhlenpark mit Blick auf die Frickenhöhle.
Zuhause hate ich schon vorhergehende Fotos von mir mit einer Skizze von der Lage der Frickenhöhle überlagert und konnt so ihre Position genau bestimmen.

Es ist uns an dem Tag gelungen, den etwas heiklen Weg zur Frickenhöhle zu finden und standen auch ein paar Meter in der Höhle. Davon aber ein anderes mal mehr.

Träumen Der Baum drängte sich für das Fotoshooting auf :-)
Träumen
Der Baum drängte sich für das Fotoshooting auf 🙂

Als wir die Aussichtsebene verlassen hatten und weiter hoch zur Höhle gegangen sind, trafen wir auf diesen schönen „Baum“. Eine verdörrte und verwitterte Baumgabel mit einem pasenden Stein – und so war die Fotoidee gebohren.

Das ist eines meiner „älteren“ Fotos – aber eines meiner liebsten!
Norbert hat dafür ein passendes Gedicht geschrieben.

Alltagsglück

Ein Sonnenstrahl am Morgen,
ein Licht in dunkler Nacht,
ein Gruß von einem Freund,
ein Kind das herzlich lacht.

Ein sternenklarer Himmel,
ein Farbklecks an der Wand,
ein Blümchen in der Mauer,
ein Klee am Straßenrand.

Kein Geld kann es ersetzen,
kein Gold bringt es zurück,
wie wichtig ist im Leben,
des Alltags kleines Glück.

© Norbert van Tiggelen

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )