Archiv der Kategorie: Tiere

Gut getarnt

1+
Gut getarnt Amselbrut in einer "Baumhöhle"
Gut getarnt
Amselbrut in einer „Baumhöhle“
Gut getarnt Amselbrut in einer "Baumhöhle"
Gut getarnt
Amselbrut in einer „Baumhöhle“

Lange Zeit bemerkte ich die jungen Amseln (Turdus merula) in ihrem Baumnest nicht, erst als ein Altvogel zum füttern kam, konnte man die Schnäbel sehen.

Eines der jungen Amseln war dann doch etwas neugieriger und zeigte sich in voller Schönheit. Nur wer es nicht wusste, hat den Jungvogel bestimmt nicht bemerkt.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Was ist im Rucksack?

2+
Was ist im Rucksack? Alpendohle (Pyrrhocorax graculus)
Was ist im Rucksack?
Alpendohle (Pyrrhocorax graculus)

Es ist in den Bergen immer das gleiche, kaum macht man Pause und öffnet den Rucksack und schon kommt die erste Alpendohle (Pyrrhocorax graculus) – auch Brotzeitadler genannt.
So auch hier auf der Ehrwalder Sonnenspitze in den Mieminger Bergen. Am Hauptgipfel mit dem Gipfelkreuz machten wir und die Alpendohlen dann ausgiebig Brotzeit 🙂

Bisherige Beiträge aus der Serie:
Wettersteingebirge
Ehrwalder Sonnenspitze
Am Gipfelkreuz
Was ist im Rucksack?
Das Abendrot beginnt
Alpenglühen
Das Abendrot endet
Der Tag geht zuende

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Begegnung

1+
Begegnung Höckerschwan (Cygnus olor) im Schlosspark Schleißheim
Begegnung
Höckerschwan (Cygnus olor) im Schlosspark Schleißheim

Diesem schönen Höckerschwan (Cygnus olor) sind wir im Schlosspark Schleißheim begegnet. Nachdem Elke kaum was futtern  dabei hatte, nahm er mit dem wenigen in der Hand Vorlieb und ging dann in die Wiese 🙂

Das Schleißheimer Schloss kann man hier im Beitrag als Panorama sehen.
Weitere Beiträge von Schloss Schleißheim:
Schloss Schleißheim
Begegnung
Schlosspark Schleißheim

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Winkelspinne

1+
Winkelspinne (Tegenaria)
Winkelspinne (Tegenaria)
Winkelspinne (Tegenaria)
Winkelspinne (Tegenaria)
Winkelspinne (Tegenaria)
Winkelspinne (Tegenaria)

Das es sich hier um eine Winkelspinne (Tegenaria) – auch Hausspinne genannt – handelt, das weiß ich. Was ich nicht weiß ist, ob es eine Große Winkelspinne (Tegenaria atrica) oder eine Hauswinkelspinne (Tegenaria domestica) ist. Dazu müsste ihren Brustbereich (Sternum) und eine „Vergleichs-zeichnung“ sehen. Nur am Sternum kann man sie unterscheiden.
Ihr Körper war ca. 1,5 cm groß, mit ausgestreckten Beinen dürfte sie ca 6 bis 7 cm gehabt haben.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Ich trau dir nicht!

1+
Ich trau dir nicht! Haussperling (Passer domesticus) – auch Spatz genannt
Ich trau dir nicht!
Haussperling (Passer domesticus) – auch Spatz genannt

„Ich trau dir nicht!“
sprach das Spatzl und schaute zur Sally.
Ja so oder so ähnlich muss die Konversation durch Blicke zwischen Katze und Vogel gewesen sein 🙂

Anspielung auf mein Foto/Beitrag
Spatzl schau wia i schau

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Spatzl schau wia i schau

4+
Spatzl schau wia i schau Sally, eine Siam-Mix-Kätzin
Spatzl schau wia i schau
Sally, eine Siam-Mix-Kätzin

Diese Worte vom Monaco Franze mrauzte unsere Sally zu einem Spatzerl und himmelte das Vögelchen an.
Das ist unsere liebe Sally, eine Thai-Mix-Kätzin mit ganz langen Haaren.
Wenn sie liebebedürftig ist, kann sie gewaltig lästig werden und dass ist sie jeden Abend.

Thaikatzen haben den gleichen ursprung wie Siamkatzen, nur das die Thaikatzen vom Körperbau nach alter Tradition gezüchtet werden. Bei unserer Sally mischte irgebdeine Langhaarrasse mit. Trotz den langen Haaren ist ihr Fell absolut pflegeleicht.

Ein Freund aus der Fotocommunity.de und aus Facebook hat mit in der Fotocommunity folgendes Gedicht als Anmerkung zu diesem Foto hinterlassen:

Katzen

Katzen schreiten über’n Teppich
graziös und elegant,
alles, was sich dreht und baumelt,
halten sie für interessant.

Sie hör’n selbst die Flöhe husten,
denn ihr Spürsinn ist enorm,
biegen sich mit großer Freude
zu manch kurioser Form.

Schleichen sich an ihre Beute
schweigsam, stilvoll, konzentriert;
„Killerblick“ sein Opfer niemals
aus dem Fadenkreuz verliert.

Schnurren, murren Schnarch-Geräusche,
wenn sie sehr zufrieden sind.
Für uns sind sie edle Freunde,
Wächter, Hüter – und auch Kind.

©Norbert van Tiggelen

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Graubinden-Labkrautspanner

1+
Graubinden-Labkrautspanner (Epirrhoe alternata)
Graubinden-Labkrautspanner (Epirrhoe alternata)

Dieser kleine Graubinden-Labkrautspanner (Epirrhoe alternata) – ich hoffe ich habe ihn richtig bestimmt – hatte mich in der vergangenen Nacht im Wohnzimmer besucht. Er war mit ca. 2 cm Flügelspannweite relativ klein, dafür drehte er sich bei dem Licht zu mir her und ich konnte in besser fotografieren – leider unbequem weit über Kopf 🙂

Hier im Beitrag „Volle Tarnung“ hatte ich schon mal den schönen Rauten-Rindenspanner (Peribatodes rhomboidaria) gezeigt.
Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Weiße Baumnymphe

0
Weiße Baumnymphe (Idea leuconoe)
Weiße Baumnymphe (Idea leuconoe)

Weiße Baumnymphe (Idea leuconoe), ein schöner Name für einen so schönen Schmetterling.

Ihn fand ich ebenfalls im Botanischen Garten München. Ich muss da unbedingt wieder mal hin wenn es wieder eine Sonderausstellung „Tropische Schmetterlinge“ gibt.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Kreuzspinne 2

1+
Kreuzspinne (Araneus)
Kreuzspinne (Araneus)

Heute habe ich wieden mal etwas für Spinnenliebhaben!

Ich habe euch ja letztens in meinem Beitrag „Kreuzspinne“ meine hübsche Kreuzspinne (Araneus) gezeigt. Das war ja eine Nachtaufnahme und die Kreuzspinne war vom Rücken aus zu sehen.

Heute sah ich bei uns auf der Terrasse an der Hausmauer eine kleine relativ junge Kreuzspinne mit dem Rücken zur Wand. So konnte ich in aller Ruhe ihren Bauch und die „Fahrgestellaufhängung“ fotografieren 🙂 – so sauber wie das Netz war wartete sie bestimmt noch auf ihr Frühstück!

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Westliche Smaragdeidechse

0
Smaragdeidechse (Lacerta bilineata)
Smaragdeidechse (Lacerta bilineata)

Diese schöne Smaragdeidechse (Lacerta bilineata) fanden wir auf dem Rückweg von der Via ferrata Rino Pisetta (Topo) – siehe auch den Beitrag. Das war bisher meine erste und letzte Begegnung mir diesem schönen Reptil.

Da die Westliche- und Östliche Smaragdeidechse (Lacerta viridis) je ein relativ klares Verbreitungsgebiet haben, ist die Bestimmung nicht sonderlich schwer. Wenn man sie die Karte ihrer Verbreitung ansieht, dann erkennt man, dass sie im Süden in etwa ab den Gardaseebergen im Trentino zu finden sind.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Symetrie und Ästhetik

0
Symetrie und Ästhetik
Symetrie und Ästhetik

Hier noch ein Blick in das Innere von dem Wespennest aus dem Beitrag „Wespen als Designer„.
Auch hier sind die Schichten zu erkennen, die in mühevoller Kleinarbeit aufeinandergeschichtet wurden. Auch die verschiedenen Baumaterialien sind sehr schön zu erkennen.

Es ist schom interessant, wie hier in dem Fall die Echten Wespen (Vespinae) oder Bienen derart schöne symetrische Gebilde erschaffen können.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Wespen als Designer

0
Wespen als Designer
Wespen als Designer

Diese wunderschönen Strukturen von einer Verkleidung eines verlassenen Wespennestes fand ich am Wegesrand. Das Wespennest musste ein recht großes Volk beherbergt haben.

Es ist erstaunlich, was Echten Wespen (Vespinae) für schöne Kunstwerke erschaffen. Es ist sehr schön zu erkennen, wie aus den verschiedensten Baumaterialen mit ihren unterschiedlichen Farben das Nest gebaut wurde.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Mein Name ist Pferd

0

Mein Name ist Pferd – Heu Pferd

Mein Name ist Pferd - Heu Pferd https://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%BCnes_Heupferd
Mein Name ist Pferd – Heu Pferd
https://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%BCnes_Heupferd
Mein Name ist Pferd - Heu Pferd https://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%BCnes_Heupferd
Mein Name ist Pferd – Heu Pferd
https://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%BCnes_Heupferd

Das Grüne Heupferd hat uns auf der Terrasse in einem Blumenkasten besucht und sich in aller Ruhe von allen Seiten fotografieren lassen.
Solche Makros sind meine kleine heimliche Leidenschaft und ich liebe es, solchen Tieren auch mal ganz nahe kommen zu dürfen.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Zitterspinne

0
Zitterspinnen (Pholcidae)
Zitterspinnen (Pholcidae)

Ich mag ja Spinnen(tiere) – ausgenommen der Milben 🙂 , auch dürfen 1 bis 2 Wolfsspinnen in der Wohnung leben.

Zitterspinnen (Pholcidae), wie dieses schöne Exemplar hier, bauen leider überall von den Ecken ausgehend ihre Netze und werden dann regelmäßig entfernt, aber das ist wie der Kampf gegen Windmühlen.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Grüne Huschspinne

1+
Grüne Huschspinne (Micrommata virescens) Weibchen
Grüne Huschspinne (Micrommata virescens)
Weibchen

Diese wunderschöne Grüne Huschspinne (Micrommata virescens) fand ich auf ca 1500 Hm in den Mieminger Bergen auf dem Alplhaus.
Erst machte sie es sich auf meiner Fototasche bequem, dann auf unserer Bierbank. Selten, dass ich sie kurzfristig so ruhig sitzten gesehen habe.

Die Grüne Huschspinne ist eine erstklessiger und ausdauernder Jäger und eine tolle Beschreibung gibt es auch hier!

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

„Die Vögel“ – Teil 2

3+
"Die Vögel" - Teil 2 Alpendohlen am Tegelberg - in B&W
„Die Vögel“ – Teil 2
Alpendohlen am Tegelberg – in B&W
"Die Vögel" - Teil 2 Alpendohlen am Tegelberg
„Die Vögel“ – Teil 2
Alpendohlen am Tegelberg

Die alpine Variante von Alfred Hitchcock´s Film „Die Vögel“ („The Birds“).
Diese Fotos entstanden mit einer älteren Kamera, die nur das JPG-Format konnte. Aufgrund der schlechteren Qualität entschloss ich mich zu B&W-Bildern. Ich hoffe es gefällt euch etwas. Im Gegensatz zu Google+ gibt es hier auch die Farbversion 🙂

Dieses mal ist der Tatort der letzte Anstieg auf den Brandner Schrofen am Tegelberg. Nachdem es am Gipfel oben recht kalt und windig war, wollten wir windgeschützt Brotzeit machen und die Alpendohlen nahmen das sehr wohlwollend zur Kenntnis!
So ergeht es uns regelmäßig – die Alpendohlen landen sehr viel auf der Hand und holen sich ihr Futter ab..
Hier sieht man sie auch von vorne. Die Alpendohle auf dem linken Foto blieb sitzen bis sie satt war :- )))

Der Zustieg zum Brandner Schrofen ging über den Tegelberg Klettersteig (Topo) und dem „Klettersteig-Lehrpfad Gelbe Wand“.

Fotopartner ist neben Elke eine Alpendohle – auch Brotzeitadler genannt.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

„Die Vögel“ – Teil 1

4+
"Die Vögel" - Teil 2 Alpendohle im Rofan
„Die Vögel“ – Teil 2
Alpendohle im Rofan

Die alpine Variante von Alfred Hitchcock´s Film „Die Vögel“ („The Birds“).

Auf besonderen Wunsch habe ich das Foto neu bearbeitet und geschnitten – gell lieber Ralf S.
Leider hat es nicht ganz die gewünschte Qualität, aber es war ein sehr spontanes und dynamisches Fotoshooting.

Tatort ist die Grubascharte im Rofangebirge (kurz Rofan) während einer Schneeschuhtour und so ergeht es uns regelmäßig – die Alpendohlen landen sehr viel auf der Hand und holen sich ihr Futter ab. Nur diese Perspektive hatte ich bisher nur das eine mal.

Der Rofan ist der westliche Teil der Brandenberger Alpen. Fotopartner ist neben Elke eine Alpendohle – auch Brotzeitadler genannt.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Taubenschwänzchen

2+
Taubenschwänzchen oder Kolibrischwärmer (Macroglossum stellatarum)
Taubenschwänzchen oder Kolibrischwärmer (Macroglossum stellatarum)

Das Foto ist schon ein paar Jahre her, aber es war der letzte Besuch bei uns von einem Taubenschwänzchen oder Kolibrischwärmer (Macroglossum stellatarum), er gehört zur Familie der Schwärmer (Sphingidae).
Eine nicht so perfekte, aber gerade bei uns sehr seltene Aufnahme.
Schön zu erkennen: der Schwirrflug, der dem Flugverhaltens eines Kolibris ähnelt.

Nur wenn es im Sommer sehr heiß ist, kommen die Kolibrischwärmer aus dem sonnigen Süden zu uns ins gemäßigte Klima.
Ich habe es in den vergangenen Jahren nur wenigemale erlebt, dass sie unseren Schmetterlingsstrauch (Buddleia davidii) besucht haben.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Daddy Longlegs

1+
Daddy Longlegs Weberknechte (Opiliones)
Daddy Longlegs
Weberknechte (Opiliones)

Daddy Longlegs ist ein englischer volkstümlichen Begriff u.a. fur den Weberknechte (Opiliones). Es ist auch der Titel von einem Film aus dem Jahte 1955 (Daddy Langbein).

Bei den etwa 4000 Arten die es weltweit gibt, kann wohl nur ein Spezialist sagen, um welchen Weberknecht es sich genau handelt. Auf alle Fälle war der Körper besonders groß.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Schwarzes Bergmännle

1+
Schwarzes Bergmännle Alpensalamander (Salamandra atra)
Schwarzes Bergmännle
Alpensalamander (Salamandra atra)

Das Schwarze Bergmännle, genauer Alpensalamander (Salamandra atra), ist auf unseren Bergtouren immer ein sehr gerne gesehener Geselle.

Den Alpensalamander haben wir auf unseren Touren im Alpenraum auf mittleren bis hohen Gebirgslagen angetroffen. Da sie überwiegend nachtaktiv  sind, findet man sie aber recht schwer.

Obwohl er bei gefahr ein ein giftiges Hautsekret ausscheidet, habe ich ihn schon seit immer angefasst.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Was gibt es dort feines zum essen?

2+
Was gibt es dort feines zum essen? Möwe am Starnberger See
Was gibt es dort feines zum essen?
Möwe am Starnberger See

„Was gibt es dort feines zum essen?“, das fragte sich wohl die Möwe sicher am Ufer vom Starnberger See . Mir gefällt immer ihr neugieriger Blick während dem Flug – sie sind wahre Flugkünstler.

Schon zum Anfang der Entwicklung von dem Foto stand es fest, es musste im Format 16:9 und B&W sein.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Nach einem stürmischen Flug

3+
Nach einem stürmischen Flug Möwen am Starnberger See
Nach einem stürmischen Flug
Möwen am Starnberger See

Nach einem stürmischen Flug sind die Möwen sicher am Ufer vom Starnberger See gelandet.

Ich mag es zwar nicht, wenn Vögel unnötig und nicht artgerecht gefüttert werden, aber hier hatte es für mich den Vorteil, dass ich durch fütternde Kinder genügend „Fotomodelle“ hatte.

Die ganze Szene spiele sich in einem aufziehenden Gewitter ab – die Stimmung war bombastisch.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Liebesgeflüster

2+
Liebesgeflüster Höckerschwäne auf dem Starnberger See Bearbeitung in B&W
Liebesgeflüster
Höckerschwäne auf dem Starnberger See
Bearbeitung in B&W

Am Starnberger See sah ich die beiden Höckerschwäne beim turteln. Ein Schwanenpärchen bleibt sich ein Leben lang treu und es macht Spaß, ihnen bei dem liebevollen Miteinander zu beobachten.
Für alle B&W-Fans gibt es auch die Bearbeitung in B&W. Ich konnte mich nicht entscheiden und zeige beide Varianten.

Liebesgeflüster Höckerschwäne auf dem Starnberger See
Liebesgeflüster
Höckerschwäne auf dem Starnberger See

Als „Farbmensch“ mag ich Farbfotos in der Regel lieber, wobei mir in dem Fall die Bearbeitung in B&W besser gefällt.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Wir haben keinen Sand gefunden …

2+
Wir haben keinen Sand gefunden ... Zwei Höckerschwäne beim gründeln
Wir haben keinen Sand gefunden …
Zwei Höckerschwäne beim gründeln

… und mussten die Köpfe in das Wasser stecken!

So gesehen am Starnberger See. Ich habe schon viele Höckerschwäne beim gründeln beobachtet, aber hier war es das erste Synchron-Gründeln – ein Augenschmaus der Extraklasse 🙂 .

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Hier habe ich das Sagen

2+
Hier habe ich das Sagen Ein Höckerschwan passt auf
Hier habe ich das Sagen
Ein Höckerschwan passt auf

Der Höckerschwan bewachte seine Familie,  Frau Schwan und die Kinderschar, er war zwar immer recht freundlich, aber nur wenn man Abstand warte und nicht wie Hund aussah 🙂 . Andererseits konnte er einfach seine Neugierde nicht verbergen und musste nachsehen was ich da mache.

Hier habe ich das Sagen Ein Höckerschwan passt auf Bearbeitung in B&W
Hier habe ich das Sagen
Ein Höckerschwan passt auf
Bearbeitung in B&W

Für alle B&W-Fans gibt es auch eine Bearbeitung in B&W. Ich konnte mich nicht entscheiden und zeige beide Varianten.

Die Wasservögel bei uns am See und Bach sind allgemein sehr „zutraulich“ und sehr neugierig – oder wollen sie nur etwas zum Futtern organisieren 🙂

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Last Euch nicht unterkriegen

2+
Last Euch nicht unterkriegen oder Wie Blässhühner Blässhühner machen
Last Euch nicht unterkriegen
oder
Wie Blässhühner Blässhühner machen

…….. weil das schöne Wochenende wieder vorbei ist
oder weil es draußen so heiß ist oder es regnet
oder weil das Internet einen schon wieder ärgert ……..

Macht es wie das Blässhuhn-Weibchen, die Nasenlöcher immer einen Fingerbreit über dem Wasser halten.

Auf dieses Foto kam ich wieder durch einen Foto-Betrag von Tru die aus Google+ mit einem Wasservogel, wo genau dieses Thema Paarung von Wasservögel im Wasser angesprochen wurde. Vor allem das rücksichtsvolle verhalten der Männchen wurde da angesprochen 🙂

Die Aufnahme entstand vor paar Jahren am Starnberger See, es war genau genommen ein Schnappschuss und ist jetzt nicht von DER Qualität! Ich hoffe aber, es gefällt trotzdem.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Pflegekind

2+
Pflegekind Junger Igel bei uns zum überwintern
Pflegekind
Junger Igel bei uns zum überwintern

Dieses Igeljunge hatte ich vor paar Jahren bei Wintereinbruch im Garten gefunden, ganz leicht, nicht überlebensfähig. So bekam er über den Winter hinweg ein schönes gemütliches Zuhause, hauptsächich in seiner großen Kiste im kühleren Keller. Aber zwischendurch durfte er auch bei uns oben sein.

Der Winter war vorbei und der Igel bekam sein Zuhause bei uns im Garten. Ob es nun der Igel ist weiß ich nicht, aber wir haben seit Jahren immer einen, der hinten bei uns wohnt.
Jetzt werden wir sein Versteck wieder mal ausbauen müssen, neue Äste und Laub – inzwischen fehlt nur noch etwas Laub dass im Herbst von den Haselnusssträuchern fällt.

Unsere Katzen sind immer ganz aufgeregt, wenn er bei Einbruch der Dunkelheit durch den Garten pest.
Auf der einen Hand saß der Igel, mit der anderen Hand machte ich mein Foto 🙂

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Einmal wärmen bitte!

4+
Einmal wärmen bitte! Maus-Baby 12 Tage alt
Einmal wärmen bitte!
Maus-Baby 12 Tage alt

Ihr dürft sie Minnie Mouse nennen 🙂

Unsere Norwegische Waldkatze Olivia hatte uns ein Mäusebaby zum aufziehen gebracht!
Es war nach Mitternacht, die Terrassentür war bei fast geschlossenen Rollo etwas offen – Olivia kam mit dem nackten Mausebaby heim und schrie bis ich wach war und mich dem Mäuschen annahm.

Hier war sie inzwischen 12 Tage alt! Kleine Pipette, verdünnte Kondensmilch, ausbruchssicherer Kasten mit Wärmelampe und viel Körper kontakt. Nach dem trinken Bauch massieren – alles was so ein Mäusebabyherz begehrt.
Was die Ernährung anbelangt, würde ich heute einiges anders machen, damals wusste ich leider vieles nicht.

Auf der einen Hand saß die Maus, mit der anderen Hand machte ich mein Foto 🙂

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Maus-Baby 2 Tage alt

1+
Maus-Baby 2 Tage alt
Maus-Baby 2 Tage alt

In meinem Beitrag Mäusebaby im Steingarten zeigt ich euch ein Mäuse-Junges, diese Mäusefamilie lebt seit einiger Zeit bei uns.

Unsere ehemalige Norwegische Waldkätzin Olivia brachte mir in einer Sommernacht vor ettlichen Jahren dieses Mäuse-Baby, weckte mich und legte dieses Mäuschen vor mir ab. Dann ging es los, füttern, wärmen, nestbauen usw., es waren aufregende Tage 🙂

Ein weiteres Foto kommt noch.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Mäusebaby im Steingarten

1+
Mäusebaby im Steingarten
Mäusebaby im Steingarten

Dieses Mäusebaby lebte bei uns im Steingarten an der Terrasse – sehr zur Freude unserer Katzen – sie schauen jeden Tag Kino live. Das Foto stammte aus dem Jahre 2012, aber bis heute lebt hier eine Mäusefamilie – man erkennt es an den Reaktionen unserer Katzen.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Obergurgler Klettersteig

2+
Obergurgler Klettersteig Topotafel am Einstieg
Obergurgler Klettersteig
Topotafel am Einstieg

Fotos: Elke Ubrig
Bearbeitung: Walter Möhrle

Jetzt am vergangenen Freitag ging es bei schönstem Wetter mit Elkes Sohn ins Ötztal um ein paar Klettersteige zu gehen.
Bei Umhausen traf Elke noch Ralf und Eric von der Via-Ferrata und dann ging es nach Obergurgel zum Obergurgler Klettersteig (Topo) in die Ötztaler Alpen.
Der Klettersteig liegt in einer sehr schönen alpinen Landschaft mit tollen Einblicken zu den Gletscherriesen.

Obergurgler Klettersteig Schau wer hier schaut
Obergurgler Klettersteig
Schau wer hier schaut
Obergurgler Klettersteig Der erste leichte Aufschwung
Obergurgler Klettersteig
Der erste leichte Aufschwung

Mit einer Schlüsselstelle in C/D gehört er zu den mittelschweren Klettersteigen und er ist sehr gut versichert. Drei Seilbrücken bieten schöne Spaß- momente,

Was wir nicht verstehen, der zweite Notausstieg ist nach der Schlüselstelle und da kommt nur noch leichtes Klettersteiggelände bis B, einmal bis B/C.

Obergurgler Klettersteig Seilbrücke:beim abhängen
Obergurgler Klettersteig
Seilbrücke:beim abhängen

Hier in diesem Bericht sind nur Fotos vom Obergurgler Klettersteig.

Obergurgler Klettersteig Seilbrücke: beim abhängen
Obergurgler Klettersteig
Seilbrücke: beim abhängen
Obergurgler Klettersteig Gegenlicht
Obergurgler Klettersteig
Gegenlicht
Obergurgler Klettersteig Der Weg zur Schlüsselstelle
Obergurgler Klettersteig
Der Weg zur Schlüsselstelle
Obergurgler Klettersteig In der Schlüsselstelle
Obergurgler Klettersteig
In der Schlüsselstelle
Obergurgler Klettersteig Der Blick zu den Gletschergipfel
Obergurgler Klettersteig
Der Blick zu den Gletschergipfel
Murmeltier am Obergurgler Klettersteig Last mich in Ruhe, bin beim chillen
Murmeltier am Obergurgler Klettersteig
Last mich in Ruhe, bin beim chillen

Nach dem Obergurgler Klettersteig ging es dann zum Jubiläums – Klettersteig „Lehner Wasserfall“ (Topo). Der Einstieg hat die Schwierigkeit C, der Überhang ganz oben D/E, der kann aber umgangen werden. Seit letztem Jahr gibt es eine weitere Austiegsvariante mit der Schwierigkeit E.

Danach ging es zum Reinhard Schiestl Klettersteig (Topo), er gehört zu den Stubaier Alpen mit einer anschließenden Rast bei Sigi´s Jausenstation auf der Burgsteiner Wand.

Zum Schluss noch zum Stuibenfall Klettersteig (Topo) bei Umhausen. Der Stuibenfall ist mit 150 m Fallhöhe der höchste Wasserfall Tirols. Genau über der Falllinie des Wasserfalles verläuft die Seilbrücke vom Austieg. Der Stuibenfall Klettersteig gehört auch zu den Stubaier Alpen.

Ein Tal, vier Klettersteige bei schönstem Wetter mit tollen Leuten, das ist eine gelungene Geburtstagstour!

Herzliche Grüße euere Elke mit Walter ( Team www.via-ferrata.de )

Und ich düse

0
Und ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt Eine Weinbergschnecke rast am Berg den Weg entlang
Und ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt
Eine Weinbergschnecke rast am Berg den Weg entlang

Und ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt

Wer kennt nicht dieses Lied von „Codo“, auch die Weinbergschnecke musste es kennen, sie summte es, als sie uns auf dem Weg zum Dalfazer Wasserfall links überholte.

Denn die Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, die macht viel Spaß
viel mehr Spaß als irgendwas

Mit diesen Worten aus dem gleichen Lied von „Codo“ möchte ich mich für die vielen Besuche und die 1+/Likes von Euch bedanken . es ist überwältigend!

Diese Weinbergschnecke eilte mit voller Geschwindigkeit Richtung Dalfazer Wasserfall 🙂

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Buntspecht Nachwuchs

1+
Buntspecht Nachwuchs in unserem "Haselnusssrauch"
Buntspecht Nachwuchs
in unserem „Haselnusssrauch“

Dass wir Spechte im Garten haben, das wusste ich, habe sie schon sehr oft gesehen – alle mit Rang und Namen: Bunt-, Grün- und Schwarzspecht.

Aber jetzt hat meine Tochter ein Bundspecht-Pärchen beim füttern von ihrem Nachwuchs bei uns in den Haselnusssträuchern beobachten können – klar hat sie mich gleich gerufen. Die sind ja so flink, dass man im Geäst kaum eine Chance hat, sie sauber zu fotografieren.

Das hier ist eine kleine Spielerei von mir – ein gemischtes B&W-Farb-Foto

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Mami wo bist du?

3+
Mami wo bist du? Nach einem kurzem Wettschwimmen mit Klein-Lea.
Mami wo bist du?
Nach einem kurzem Wettschwimmen mit Klein-Lea.
Entenküken im Karlsfelder Baggersee
Entenküken im Karlsfelder Baggersee

Nachdem das Entenküken mit seiner Mama an Lea vorbei geschwom- men ist, tummelte es sich munter zwischen den Badegästen im Wasser herum.

Leider gibt es so viele, die nach dem Küken mit Steinen warfen oder verjagten. Dabei kann man so diese Tiere wunderbar beobachten,

Interessant ist es, wie es sich aufrichtet und dann über das Wasser läuft, dabei kommt es auf eine beachtliche Geschwindigkeit.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Wo ist die Haustür?

0
Wo ist die Haustür? Dieses schöne Tierchen fanden wir an der Bergstation der Innsbrucker Nordkettenbahn auf die Nordkette.
Wo ist die Haustür?
Dieses schöne Tierchen fanden wir an der Bergstation der Innsbrucker Nordkettenbahn auf die Nordkette.

Wir waren in Wolken die langsam aufrissen und die Nacht über hatte es geregnet. So suchten viele dieser Tiere in der Bergstation der Nordkettenbahn einen trockenen Schlafplatz.
So begann unsere Via Ferrata Community-Tour über den Innsbrucker Klettersteig (Topo).

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Volle Tarnung

3+
Volle Tarnung 2 Es könnte der Rauten-Rindenspanner sein
Volle Tarnung 2
Es könnte der Rauten-Rindenspanner sein

Den Nachtfalter habe ich dieses vergangene Woche an unserer Terrassenmauer entdeckt. Es dürfte die gleiche Art Nachtfalter sein, den meine Tochter im Jahre 2012 an der Hauswand fand – siehe Beitrag „Volle Tarnung„.

Er hatte eine Flügelspannweite von etwas über 3 cm, aber keine Ahnung, wie er heißt. Werde wohl mal das Schmetterlingsbuch studieren müssen.

Es könnte der Rauten-Rindenspanner (Peribatodes rhomboidaria) sein.

Zitat von Wikipedia: Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Rauten-Rindenspanner
Der Rauten-Rindenspanner (Peribatodes rhomboidaria), häufig auch Rhombenspanner genannt, ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Familie der Spanner (Geometridae).

Ich werde wohl G+ wieder zu dem machen was es früher für mich war, ein Sammelkontainer für Fotos die ich auf dem Handy immer dabei haben möchte.
Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )