Dubai grüßt Freising

1+
Dubai grüßt Freising Airbus A380-861 (A6-EEA) der Emirates am Flughafen München
Dubai grüßt Freising
Airbus A380-861 (A6-EEA) der Emirates am Flughafen München

Heute hatte man mich zum Flughafen München zum fotografieren entführt. Das warten auf den Airbus A380-800 der Emirates hat sich voll gelohnt. Ich konnte es mir so einrichten, dass ich die Domstadt Freising als Hintergrund auf´s Bild bekam.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Ostern am Bach

1+

Ostern am Bach.
Hazel fragt den Boxermischling Burli: „Geh´n wir zu mir oder zu dir?“

Ostern am Bach Berner Sennerhündin Hazel 37 Wochen (8 Monate) alt
Ostern am Bach
Berner Sennerhündin Hazel 37 Wochen (8 Monate) alt

Hazel jagt Burli und ruft: „Was, du willst nicht, na warte. BLEIB STEHEN!“

Ostern am Bach Berner Sennerhündin Hazel 37 Wochen (8 Monate) alt
Ostern am Bach
Berner Sennerhündin Hazel 37 Wochen (8 Monate) alt

Ok, wenn du nicht willst, dann eben nicht.

Ostern am Bach Berner Sennerhündin Hazel 37 Wochen (8 Monate) alt
Ostern am Bach
Berner Sennerhündin Hazel 37 Wochen (8 Monate) alt

Eine Spielszene am Ostersonntag: Boxermischling Burli und Hazel bei der Jagt um DAS Stöckchen 🙂

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Schneerosen

1+
Schneerosen
Schneerosen
Schneerosen
Schneerosen

Bei unserem Spaziergang am Ostersonntag haben wir diese Schneerosen (Helleborus) gefunden. Genauer gesagt, war es eine ganze Wiese voll mit den unterschiedlichsten Arten und ihren Hybridformen.

Bein ersten Foto konnte ich eine Fotoserie mit dem Landeanflug der Biene schießen

Schneerosen - Biene im Anflug
Schneerosen – Biene im Anflug

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Blauer Pfau

2+
Blauer Pfau (Pavo cristatus)
Blauer Pfau (Pavo cristatus)

Ich bin ein Blauer Pfau (Pavo cristatus), ein fasanenartiger Vogel.
Ich kann zwar nicht gut fliegen, aber bis in die Bäume reicht es.
Ich bin das Männchen, der Hahn und habe dieses prächige Federnkleid.
Zum imponieren schlage ich mit meinen langen Oberschwanzdeckfedern ein imposantes Rad und will ich mir jemand vom Leib halten, dann schüttel ich mein Rad.

So sehe ich von vorne aus …

Blauer Pfau (Pavo cristatus)
Blauer Pfau (Pavo cristatus)

… und so von hinten. ist zwar nicht so beeindruckend, aber doch auch ganz schön 🙂

Blauer Pfau (Pavo cristatus)
Blauer Pfau (Pavo cristatus)

Da seht ihr meine blau irisierenden „Augen“, mit denen schrecke ich meine Fressfeinde ab.

Blauer Pfau (Pavo cristatus)
Blauer Pfau (Pavo cristatus)

Ich lebe auf dem BergTierPark Blindham bei Aying.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Weißes Damtier

2+
Weißes Damtier
Weißes Damtier

Da Damwild (Dama dama) sehr viel in Parks und Gehegen gehalten wird, kommt es sehr häufig zu Farbanomalien im Fell. Hier habe ich ein weißes Damtier fotografieret. Es war tiefer Wald, blieb stehen und schaute dann zu mir. Links im Bild ist noch der Rücken von einem weißen damhirsch zu sehen.
Freihand; ISO 320; Blende f/5,6; Belichting 1/320s; Brennweite 400mm

Benennung beim Damwild:
Männlich: Damhirsch
Weiblich: Damtier

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Ein weißer Schwan (Gans)

1+
Ein weißer Schwan (Gans)
Ein weißer Schwan (Gans)

Ein weißer Schwan ziehet den Kahn
mit der schönen Fischerin auf dem blauen See dahin.
Im Abendrot schimmert das Boot,
Lieder klingen von der Höh‘ am schönen Bodensee.

Leider kann ich hier weder einen Schwan, einen Kahn und den Bodensee bieten, dafür aber eine schöne Hausgans mit ihrem Spiegelbild auf einem Teich.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Sonnenuntergang am Palmsonntag

1+
Sonnenuntergang am Palmsonntag Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt
Sonnenuntergang am Palmsonntag
Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt

Mit der schönen warmen Abendsonne ging der Palmsonntag zu Ende. Für mich war es das erste mal in diesem Jahr, dass ich wieder barfuß im Bach gestanden bin und Hazel fand das so richtig toll.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Palmsonntag-Abendsonne

2+
Palmsonntag-Abendsonne Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt
Palmsonntag-Abendsonne
Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt
Palmsonntag-Abendsonne Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt
Palmsonntag-Abendsonne
Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt

Nachdem sich der Hochnebel verzogen hatte, war es am heutigen Palmsonntag wieder sehr sonnig und warm.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Wasser, ich liebe Wasser!

1+
Wasser, ich liebe Wasser! Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt
Wasser, ich liebe Wasser!
Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt

Bei dem Foto oben stellt sich die Frage: „Warum sieht Hazel so nass aus?“

Wasser, ich liebe Wasser! Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt
Wasser, ich liebe Wasser!
Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt

Wasser, ich liebe Wasser! Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt
Wasser, ich liebe Wasser!
Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt

Heute war ein wunderschöner Frühlingstag und Hazel war wieder als Seehund in ihrem Element. Es standen so 7 bis 8 Runden schwimmen im See auf dem Programm.

Nach jedem Schwimmgang war großer Bedarf am Schütteln – um sofort den enormen Wasserverlust im Fell wieder im See auszugleichen.

Wasser, ich liebe Wasser! Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt
Wasser, ich liebe Wasser!
Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt

Wasser, ich liebe Wasser! Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt
Wasser, ich liebe Wasser!
Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt

Der See hatte wohl nicht genügend Wasser, so dass Hazel auf dem weg zum See bereits das Fell wässerte – natürlich musste sie auf dem Rückweg noch einige Runden im Bach verbringen 🙂

Wasser, ich liebe Wasser! Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt
Wasser, ich liebe Wasser!
Berner Sennerhündin Hazel 36 Wochen (8 Monate) alt

Die „Wasseraufnahmen“ sind alle mit Gegenlicht.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Blutenburg bei Nacht – Farbe

0
Blutenburg bei Nacht - Farbe
Blutenburg bei Nacht – Farbe

Das ist jetzt die Fabvariante vom Beitrag „Blutenburg bei Nacht – B&W„.
Die Blickrichtung ist über den kleinen See zum Schloss Blutenburg in den Westen.

Wer genau hinsieht, kann im Strichmuster der Sterne die Plejaden erkennen

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Was geht ab hier?

2+
Was geht ab hier? Berner Sennerhündin Hazel 35 Wochen (8 Monate) alt
Was geht ab hier?
Berner Sennerhündin Hazel 35 Wochen (8 Monate) alt

„Was geht ab hier?“ das dachten sich diese beiden „Mädels“ auf dem Hügel im Paul Diehl Park bei München. Da tobten ausgelassen weitere 7 Berner Sennenhunde – es war ein Genuss denen zuzusehen.

Auch dieses Foto entstand am Sonntag beim Berner Sennenhundetreffen im Paul Diehl Park bei München.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Alaskan Malamute Portrait

2+
Alaskan Malamute Portrait
Alaskan Malamute Portrait

Dieser Alaskan Malamute hat sich irgendwie in mich verschaut und kam öfters zu mir um seine Streicheleinheiten zu holen. Sein Frauchen hat mir erzählt, dass ihr im Sommer Brust, Bauch und Hose auf 3 mm rasiert werden, so hält sie die sommerlichen Temperaturen aus.

Auch dieses Foto entstand am Sonntag beim Berner Sennenhundetreffen im Paul Diehl Park bei München.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Suchen oder Verstecken, das ist hier die Frage.

2+
Suchen oder Verstecken, das ist hier die Frage.
Suchen oder Verstecken, das ist hier die Frage.

Frei nach Hamlet: „Suchen oder Verstecken, das ist hier die Frage.“ Das Foto entstand am Sonntag beim Berner Sennenhundetreffen im Paul Diehl Park bei München.

Diese Kopfhaltung, versenkt in der Erde, kenne ich nur zu gut von Hazel und vielen anderen Hunden. Unsere Kaninchen haben bei Hazel jetzt einen Buddelkurs belegt 🙂

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Pioniere der Alpen 4

2+
Pioniere der Alpen 4 Eine der vielen Fetthennen (Sedum)-Arten, auch Muerpfeffer genannt mit der Zwerg-Glockenblume (Campanula cochleariifolia)
Pioniere der Alpen 4
Eine der vielen Fetthennen (Sedum)-Arten, auch Muerpfeffer genannt mit der Zwerg-Glockenblume (Campanula cochleariifolia)

Da habe ich noch ein schönes Foto von einer der vielen Fetthennen (Sedum)-Arten mit der Zwerg-Glockenblume (Campanula cochleariifolia) gemischt. Das Foto entstand in den Stubaier Alpen zwischen 2500 und 3000m.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Berner Sennenhundetreffen bei Gräfelfing

2+
Berner Sennenhundetreffen bei Gräfelfing mit unserer Berner Sennerhündin Hazel 35 Wochen (8 Monate) alt
Berner Sennenhundetreffen bei Gräfelfing
mit unserer Berner Sennerhündin Hazel 35 Wochen (8 Monate) alt

Heute gab es über eine Facebookgruppe ein Berner Sennenhundetreffen im Paul Diehl Park in Gräfelfing bei München. Anfangs waren 8 Berlis unterwegs, dann kam noch ein 9ter dazu.

Gassigehen, baden, spielen und toben standen zwei Stunden lang auf dem Programm.

Andere Hunde wie Alaskahund, Spitz, Labrador, Goldi oder Anatolischer Hirtenhund sind uns begegnet und wurden von den Berlis gleich beim Spiel integriert 🙂

Zum Schluss stellten sich die Berlis zum Gruppenfoto auf.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Wetterfront über den Alpen

1+
Wetterfront über den Alpen
Wetterfront über den Alpen

Dieses Foto entstand in der Nähe von Tutzing und der Blick geht über den Starnberger See in die Berge. Während dem Sonnenuntergang zog eine Schlechtwetterfront auf

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Da kann Schwein sich sauwohl fühlen

1+
Da kann Schwein sich sauwohl fühlen
Da kann Schwein sich sauwohl fühlen
Da kann Schwein sich sauwohl fühlen
Da kann Schwein sich sauwohl fühlen

Lea war über das Hausschwein vom Gut Aiderbichl in Iffeldorf begeistert. Es durfte wie viele andere Tiere im Gehöft frei herumlaufen.

Interessant sind Größenunterschiede von Lea, Hazel und dem Hausschwein 🙂

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Kinder und Hunde

2+
Kinder und Hunde Berner Sennerhündin 34 Wochen alt mit zwei Australian Shepherds
Kinder und Hunde
Berner Sennerhündin 34 Wochen alt mit zwei Australian Shepherds

Viele Diskussionen über Hunde, Hunde die größer als 50 cm sind, über Leinen- und Maulkorbzwang ärgern mich. Es wird viel geredet ohne dass man Hunde kennt. Große Hunde sind nicht zwangsläufig gefährlich, viele Rassen sind absolut Familientauglich und können die unterschiedlichsten Ausbildungen machen – vom Therapiehund bis zum Rettungshund.

Nicht der Hund ist gefährlich, sondern seine Erziehung kann gefährlich werden. Das gilt aber nicht nur für Hunde, es gilt auch für uns Menschen.

Hier geht unsere kleine Lea mit einem befreundeten Jungen in einem Forst spazieren. begleitet werden sie von zwei Australian Shepherds (Amigo und Alice) und unserer Berner Sennenhündin Hazel. Mit allen drei Hunden konnten wir und die Kinder ausgelassen spielen.

So wünsche ich allen Hunden, dass es genügend Flächen gibt, in denen sie artgerecht Spielen und frei laufen können.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Eine tierische Begegnung

2+
Eine tierische Begegnung Berner Sennerhündin 34 Wochen alt
Eine tierische Begegnung
Berner Sennerhündin 34 Wochen alt

Eine tierische Begegnung Berner Sennerhündin 34 Wochen alt
Eine tierische Begegnung
Berner Sennerhündin 34 Wochen alt

Eine tierische Begegnung Berner Sennerhündin 34 Wochen alt
Eine tierische Begegnung
Berner Sennerhündin 34 Wochen alt

Diese Eseln vom Gut Aiderbichl in Iffeldorf durften wie viele andere Tiere im Gehöft frei herumlaufen. So konnte Wera mit Hazel zu den Eseln gehen. Hazel setze sich hin und wurde vom Esel zum schmusen animieret. Natürlich wollte der zweite Esel auch schmusen.

Als wir dann weiter gingen, wurden wir ein Stück von den Eseln begleitet.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Ich komme zum Fell schütteln

2+
Ich komme zum Fell schütteln Berner Sennerhündin 30 Wochen alt
Ich komme zum Fell schütteln
Berner Sennerhündin 30 Wochen alt

Bei Hunden stellt sich öfters die Frega: „Warum?“
WARUM kommen sie aus dem Wasser, stellen sich neben ihre „Begleitperson“ und schütteln sich genau da das Fell aus? Warum machen sie das nicht 10 m entfernt? Das gäbe dann auch wunderbare Schüttelfotos!

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Alpaka mit einem Lama

0
Alpaka (Vicugna pacos) mit einem Lama (Lama glama)
Alpaka (Vicugna pacos) mit einem Lama (Lama glama)

Heute kommt ein Foto vom Gut Aiderbichl in Iffeldorf – an den Osterseen in Oberbayern. Dieses Alpaka (Vicugna pacos) – links – ist alleine in einer Herde von Lamas (Lama glama) und einer Kameldame (Camelidae) namens Franzi. Ein Foto von Franzi kommt das nächste mal.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Blutenburg bei Nacht – B&W

1+
Blutenburg bei Nacht - B&W
Blutenburg bei Nacht – B&W

Vor einiger Zeit war eine wunderbare sternenklare Nacht und so bin ich mit meiner Tochter kurz entschlossen zum Schloss Blutenburg am Rande von München gefahren.

Wir haben mit einigen Stativpositionen und Belichtungszeiten gespielt. Das hier und eine anderer Stativposition fand ich am schönsten.

Da ich die Abwechslung liebe, habe ich mich dieses mal für die B&W-Variante entschieden 🙂 – die Farbvariante kommt ein anders mal.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Vorsicht Falle

1+

 

Vorsicht Falle oder ein Knabenkraut, zu dem sich keine Fliege traut.
Vorsicht Falle oder ein Knabenkraut, zu dem sich keine Fliege traut.

Vorsicht Falle oder ein Knabenkraut, zu dem sich keine Fliege traut. Dieses wunderbare Knabenkraut haben wir in den Mieminger Berge beim Zustieg zum „Seebensee Klettersteig“ gefunden. Anfangs war nichts auffälliges zu sehen, standen ja viele einfach so herum, aber beim zweiten Blick sah ich die Wächterin der Blüten.

Wenn man genau hinsieht, hat sie womöglich gleich ein Opfer.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Die Osterhasen sind wieder unterwegs

2+
Die Osterhasen sind wieder unterwegs Löwenkopfkaninchen Lümmel
Die Osterhasen sind wieder unterwegs
Löwenkopfkaninchen Lümmel

Vorsicht, jetzt ist es kurz vor Ostern und die Hasen und Kaninchen treffen wieder die Vorbereitungen für das Osterfest.

Eier sammeln und bemahlen – zum Schluss müssen sie auch noch versteckt werden 🙂

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Pisciadù-Panorama

3+
Pisciadù-Panorama - Ausschnitt
Pisciadù-Panorama – Ausschnitt
Pisciadù-Panorama
Pisciadù-Panorama

Das Panorama entstand nach dem Pisciadù Klettersteig (Topo) in der Sellagruppe. Der Klettersteig ist traumhaft schön und bietet fantastische Blicke in die Bergwelt der Dolomiten.

Ein weiteres Panorama gibt es im Beitrag „Blick aus dem Pisciadù-Klettersteig

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Hazel lernt klettern

2+
Hazel lernt klettern Berner Sennerhündin 30 Wochen alt
Hazel lernt klettern
Berner Sennerhündin 30 Wochen alt

Hazel lernt klettern Berner Sennerhündin 30 Wochen alt
Hazel lernt klettern
Berner Sennerhündin 30 Wochen alt

Hazel lernt klettern Berner Sennerhündin 30 Wochen alt
Hazel lernt klettern
Berner Sennerhündin 30 Wochen alt

Das ist nochmal der schöne Baum im Englischen Garten in München. Hier sind wir auf der Hundewiese, da kann man bei schönem Wetter schon mal 100 Hunde antreffen.

Man beachte beim 1. Foto die Zunge von Hazel, sie hat sich beim Baumklettern voll konzentriert. Zum Schluss gab es eine Belohnung, die hat sich Hazel auch mühsam erarbeitet 🙂

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Pioniere der Alpen 3

1+
Pioniere der Alpen 3 Zwerg-Glockenblume (Campanula cochleariifolia)
Pioniere der Alpen 3
Zwerg-Glockenblume (Campanula cochleariifolia)

Von den Glockenblumengewächse gibt es rund 600 Arten in ca. 35 Gattungen, viele leben u.a. in den Alpenregionen. Auch sie besiedeln weiter oben die raue Felsenwelt.

Diese Zwerg-Glockenblume (Campanula cochleariifolia) fotografierte ich zwischen 2500 und 3000 m ü.NN nach einem Nachmittagsregen.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )