Fetthenne (Sedum)

1+
Eine der vielen Fetthennen (Sedum)-Arten, auch Muerpfeffer genannt
Eine der vielen Fetthennen (Sedum)-Arten, auch Muerpfeffer genannt

Bei dem schönen Wetter und dem tollen Licht musste ich wieder mal im Garten einige unserer Pflanzen fotografieren.

Eine der vielen Fetthennen (Sedum)-Arten, auch Muerpfeffer genannt
Eine der vielen Fetthennen (Sedum)-Arten, auch Muerpfeffer genannt
Eine der vielen Fetthennen (Sedum)-Arten, auch Muerpfeffer genannt
Eine der vielen Fetthennen (Sedum)-Arten, auch Muerpfeffer genannt

Heute zeige ich euch eine Sorte von unseren Fetthennen (Sedum), auch Mauerpfeffer genannt. Diese Pflanzen gehören zu der Familie der Steinbrechgewächse (Saxifragaceae) und sie sind sehr anspruchslos. Das macht sie zu den Pionieren unter den Pflanzen, auch im Hochgebirge in den Felsen sind sie eines der ersten Pflanzen, die den Lebensraum besiedeln.

Trockene Heidelandschaften, Bahndämme, offengelassene Bauwerke usw.,hier findet man sie in der prallen Sonne. Ihnen genügt ein kleiner Riss im Beton oder Fels und etwas vom Winde hergewehte Nahrung.

Makrofotografie mit Dickblattgewächsen Nikon D3x mit Objektiv AFS VR 105/2,8 MIKRO
Makrofotografie mit Dickblattgewächsen
Nikon D3x mit Objektiv AFS VR 105/2,8 MIKRO
Makrofotografie mit Dickblattgewächsen Nikon D3x mit Objektiv AFS VR 105/2,8 MIKRO
Makrofotografie mit Dickblattgewächsen
Nikon D3x mit Objektiv AFS VR 105/2,8 MIKRO

Unsere Nikon D3x mit Objektiv AFS VR 105/2,8 MIKRO, 3-Wege Getriebeneiger, Stativ, Fernauslöser und LED Lampe – und schon ging es heute rund im Garten. Manuelle Steuerung und mit LiveView scharf gestellt.

Ich habe drei weitere Pflanzenarten fotografiert, diese weißen Blüten aus dem Kamera LiveView und zwei Arten, da wissen wir garnicht, was das ist. Mal sehen vielleicht finde ich da noch etwas.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Makrofotografie

1+
Makrofotografie mit Orchidee Nikon D3x mit Balgengerät PB-6und Objektiv AFS VR 105/2,8 MIKRO
Makrofotografie mit Orchidee
Nikon D3x mit Balgengerät PB-6 und Objektiv AFS VR 105/2,8 MIKRO
Makrofotografie mit Dickblattgewächsen Nikon D3x mit Objektiv AFS VR 105/2,8 MIKRO
Makrofotografie mit Dickblattgewächsen
Nikon D3x mit Objektiv AFS VR 105/2,8 MIKRO
Makrofotografie mit Dickblattgewächsen Nikon D3x mit Objektiv AFS VR 105/2,8 MIKRO
Makrofotografie mit Dickblattgewächsen
Nikon D3x mit Objektiv AFS VR 105/2,8 MIKRO

Die meisten Macroaufnahmen mache ich mit meiner Nikon D3x und dem Objektiv AFS VR 105/2,8 MIKRO. Aufgebaut auf dem Manfrotto MA 055MF3 magFIBER Kamerastativ mit dem MA 405 Pro Digital Stativkopf (3-Wege Getriebeneiger).
Abbildungsmaßstab bis 1:1.
Will ich noch näher ran an mein Motiv brauche ich entweder meine Zwischenringe, oder wie hier mein Balgengerät PB-6.
Zur Ausrichtung der Kamera, bzw. zum einstellen der Tiefenschärfenebene verwende ich den Manfrotto Makro-Kreuzschlitten.

Fernauslöser und Macroblitz runden dem Fotoaufbau ab.

Ein Kleinbild-Format-Sensor bietet zwar eine sehr geringe Tiefenschärfe im Macrobereich, dafür habe ich sehr schöne Gestaltungs- und Freistellungsmöglichkeiten. Insgesamt ist die Macrofotografie ein sehr schönes und spannendes Hobby.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Bei uns im Garten

3+
Schmalblättriges Weidenröschen (Epilobium angustifolium oder Chamaenerion angustifolium)
Schmalblättriges Weidenröschen (Epilobium angustifolium oder Chamaenerion angustifolium)

Das Schmalblättrige Weidenröschen wächst bei uns wild im Garten. Einige Pflanzen lassen wir immer stehen, erstens sind sie sehr schön, zweitens kommen hier auch sehr häufig die Schmetterlinge zum futtern :-). Ich weiß auch nicht, ob sie für einige Raupen als Wirtspflanze dienen.

Einjähriges Silberblatt (Lunaria annua)
Einjähriges Silberblatt (Lunaria annua)

Das ist das Einjährige Silberblatt, im Herbst kann man nach dem versamen die trockenen Samenstände abmachen und als Trockendeko über den Winter hinweg verwebnden. Meine Mutter natte die Pflanze immer „Silbertaler“. Ich müsste noch von den „Silbertalern“ Fotoshaben, suche sie mal raus.

Moschus-Malve (Malva moschata)
Bei uns im Garten
Moschus-Malve (Malva moschata)

Ich habe keine Ahnung, was das für eine Pflanze ist. Ich nenne es einfach Unkraut, aber ein sehr schönes, die feinen Blüten sind faszienierend.

 

 

Irgendwie kommt mir das Innere der Blüte so vor, als wäre das alles wie eine kleine Krone zusammengebaut und verflochten, seht aber selber.

Bei uns im Garten Rosen-Malve (Malva alcea)
Bei uns im Garten
Moschus-Malve (Malva moschata)

Hier habe ich noch ein weiteres Macro, so kann man sehr schön das Innenleben in der Blüte sehen.

Ich danke meinen Freunden aus Google+, allen voran Richard Kralicek der den entscheidenden Tipp und letztendlich auch die richtige Pflanze benannt hat.
Es ist eine Malve und der Anfangsverdacht zielte auf die Rosen-Malve, also ein Gartern-Kraut.
Von Edi Gollasch und Ralf-Peter Oberüber (Hermann Hesse Freund) kam noch der Hinweis, das es sich auch um die Moschus-Malve handeln kann. Rosen-Malve und Moschus-Malve kann man anscheinend sehr schwer auseinander halten – Geruch und Blütenkelchblätter, aber das alles kann man auf dem Fotonicht erkennen.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Scadoxus multiflorus (Blutblume)

0
Scadoxus multiflorus (Blutblume) manchmal auch als "Feuerball-Lilie" genannt
Scadoxus multiflorus (Blutblume)
manchmal auch als „Feuerball-Lilie“ genannt
Scadoxus multiflorus (Blutblume) manchmal auch als "Feuerball-Lilie" genannt
Scadoxus multiflorus (Blutblume)
manchmal auch als „Feuerball-Lilie“ genannt
Scadoxus multiflorus (Blutblume) manchmal auch als "Feuerball-Lilie" genannt
Scadoxus multiflorus (Blutblume)
manchmal auch als „Feuerball-Lilie“ genannt

Für mich war das früher die
„Blume ohne Namen“
durch einen Beitrag von mir in Google+ bekam ich den Hinweis, das es Scadoxus multiflorus ist, eine Pflanzenart aus der Familie der Amaryllisgewächse. Früher wurde sie zu der Gattung der Blutblumen gezählt.

Meine Mutter konnte mir auch nicht den Namen sagen, sprach immer dass das Wort Blut oder Feuer darin vorkommt. Nun ist ja das Rätsel gelöst und im kommenden Winter/Frühjahr möchte ich mir ein paar Zwiebeln bestellen – unsere Pflanzen sind inzwischen eingegangen.

Da sie nicht winterhard sind, müssen sie im herbst zum überwintern in das Treppenhaus.

 

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Obergurgler Klettersteig

2+
Obergurgler Klettersteig Topotafel am Einstieg
Obergurgler Klettersteig
Topotafel am Einstieg

Fotos: Elke Ubrig
Bearbeitung: Walter Möhrle

Jetzt am vergangenen Freitag ging es bei schönstem Wetter mit Elkes Sohn ins Ötztal um ein paar Klettersteige zu gehen.
Bei Umhausen traf Elke noch Ralf und Eric von der Via-Ferrata und dann ging es nach Obergurgel zum Obergurgler Klettersteig (Topo) in die Ötztaler Alpen.
Der Klettersteig liegt in einer sehr schönen alpinen Landschaft mit tollen Einblicken zu den Gletscherriesen.

Obergurgler Klettersteig Schau wer hier schaut
Obergurgler Klettersteig
Schau wer hier schaut
Obergurgler Klettersteig Der erste leichte Aufschwung
Obergurgler Klettersteig
Der erste leichte Aufschwung

Mit einer Schlüsselstelle in C/D gehört er zu den mittelschweren Klettersteigen und er ist sehr gut versichert. Drei Seilbrücken bieten schöne Spaß- momente,

Was wir nicht verstehen, der zweite Notausstieg ist nach der Schlüselstelle und da kommt nur noch leichtes Klettersteiggelände bis B, einmal bis B/C.

Obergurgler Klettersteig Seilbrücke:beim abhängen
Obergurgler Klettersteig
Seilbrücke:beim abhängen

Hier in diesem Bericht sind nur Fotos vom Obergurgler Klettersteig.

Obergurgler Klettersteig Seilbrücke: beim abhängen
Obergurgler Klettersteig
Seilbrücke: beim abhängen
Obergurgler Klettersteig Gegenlicht
Obergurgler Klettersteig
Gegenlicht
Obergurgler Klettersteig Der Weg zur Schlüsselstelle
Obergurgler Klettersteig
Der Weg zur Schlüsselstelle
Obergurgler Klettersteig In der Schlüsselstelle
Obergurgler Klettersteig
In der Schlüsselstelle
Obergurgler Klettersteig Der Blick zu den Gletschergipfel
Obergurgler Klettersteig
Der Blick zu den Gletschergipfel
Murmeltier am Obergurgler Klettersteig Last mich in Ruhe, bin beim chillen
Murmeltier am Obergurgler Klettersteig
Last mich in Ruhe, bin beim chillen

Nach dem Obergurgler Klettersteig ging es dann zum Jubiläums – Klettersteig „Lehner Wasserfall“ (Topo). Der Einstieg hat die Schwierigkeit C, der Überhang ganz oben D/E, der kann aber umgangen werden. Seit letztem Jahr gibt es eine weitere Austiegsvariante mit der Schwierigkeit E.

Danach ging es zum Reinhard Schiestl Klettersteig (Topo), er gehört zu den Stubaier Alpen mit einer anschließenden Rast bei Sigi´s Jausenstation auf der Burgsteiner Wand.

Zum Schluss noch zum Stuibenfall Klettersteig (Topo) bei Umhausen. Der Stuibenfall ist mit 150 m Fallhöhe der höchste Wasserfall Tirols. Genau über der Falllinie des Wasserfalles verläuft die Seilbrücke vom Austieg. Der Stuibenfall Klettersteig gehört auch zu den Stubaier Alpen.

Ein Tal, vier Klettersteige bei schönstem Wetter mit tollen Leuten, das ist eine gelungene Geburtstagstour!

Herzliche Grüße euere Elke mit Walter ( Team www.via-ferrata.de )

Und ich düse

0
Und ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt Eine Weinbergschnecke rast am Berg den Weg entlang
Und ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt
Eine Weinbergschnecke rast am Berg den Weg entlang

Und ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt

Wer kennt nicht dieses Lied von „Codo“, auch die Weinbergschnecke musste es kennen, sie summte es, als sie uns auf dem Weg zum Dalfazer Wasserfall links überholte.

Denn die Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, die macht viel Spaß
viel mehr Spaß als irgendwas

Mit diesen Worten aus dem gleichen Lied von „Codo“ möchte ich mich für die vielen Besuche und die 1+/Likes von Euch bedanken . es ist überwältigend!

Diese Weinbergschnecke eilte mit voller Geschwindigkeit Richtung Dalfazer Wasserfall 🙂

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Elmauer Halt-Panorama

0
Elmauer Halt-Panorama mit Glockner- und Venedigergruppe
Elmauer Halt-Panorama
mit Glockner- und Venedigergruppe

Das ist für die Interessierten:
ein Ausschnitt (9000 x 1343 Pixel) von dem Panorama unten.
Es beginnt links mit dem „Großes Wiesbachhorn“ (Glocknergruppe) und geht über den Großglockner bis rechts zum Großvenediger (Venedigergruppe)

Entfernungen Luftlinie von Elmauer Halt:
– Großes Wiesbachhorn: 56,5 Km
– Großglockner:                     61,7 Km
– Großvenediger:                  50,4 Km
Breite des Panoramaausschnittes: ca. 40 Km

Das Original-Panorama hat die Abmessung von 27411 x 2435 Pixel und ist 391 MB groß!

Elmauer Halt-Panorama In den Süden auf den Alpenhauptkamm
Elmauer Halt-Panorama
In den Süden auf den Alpenhauptkamm

Das Panorama unbedingt mit der rechten Maustaste in neuen (Explorer-)Tab öffnen und vergrößern – es hat 10.000 x 888 Pixel.

Das Panorama entstand auf der Elmauer Halt im Wilden Kaiser (Kaisergebirge). Die Blick geht in den Süden auf den Alpenhauptkamm. Zu sehen sind u.a. der Großglockner und der Großvenediger, zwei absolut schöne Schneeberge!

Die Tour begann an der Wochenbrunner Alm, von da aus ging es zur Gruttenhütte und weiter zum Gamsängersteig (Topo). Der Gansängersteig führt dann hoch zum Giupfel der Elmauer Halt.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Mauerläufer

0
Mauerläufer durch die Nordwand zum Bernadeinkopf im Wettersteiggebirge
Mauerläufer
durch die Nordwand zum Bernadeinkopf im Wettersteiggebirge
Mauerläufer durch die Nordwand zum Bernadeinkopf im Wettersteiggebirge
Mauerläufer
durch die Nordwand zum Bernadeinkopf im Wettersteiggebirge

Mauerläufer – Wallcreeper
Hier sind wir ca. 150 Hm oben im  Mauerläufer-Klettersteig (Topo).
Er geht ca. 240 Hm durch die Nordwand zum Bernadeinkopf im Wettersteiggebirge.
Im Hintergrund links ist die Alpspitze mit der Alpspitz-Ferrata (Topo), rechts hinten sind die Ammergauer Alpen.

Der Mauerläufer durch der Bernadein-Nordwand gehört zum technisch schwersten deutschen Klettersteige.

Mauerläufer durch die Nordwand zum Bernadeinkopf im Wettersteiggebirge
Mauerläufer
durch die Nordwand zum Bernadeinkopf im Wettersteiggebirge

Jahreskalender 2015
der via-ferrata.de

Mein Foto Mauerläufer  hat es in unseren Jahreskalender 2015 geschafft.
Vorausgegangen war ein längeres Auswahlverfahren und der Entsprechende Zuschnitt der Fotos.
Natürlich ging das nur mit der entsprechenden Mitarbeit einiger Teammitglieder und besonders danken möchte ich
Harald Winter für die Erstellung vom Kalender
Ralf Stute für die Unterstützung in der via-ferrata.de

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Zugspitzpanorama

1+
Zugspitzpanorama in den Süden zum Alpenhauptkamm
Zugspitzpanorama
in den Süden zum Alpenhauptkamm

Das ist ein 180° Panorama vom Münchner Haus auf der Zugspitze (Wettersteingebirge) in den Süden.
Das Foto kann mir der rechten Maustaste in einem neuen Tab geöffnet und in voller Auflösung 8000 Pixel Breite betrachtet werden.

Heute kam eine Anfrage aus einer Softwareschmiede für ein Spieleprojekt. In ca 1 bis 1,5 Jahren wird ein Auschnitt aus dem Foto in einem Spiel eine Szene darstellen :-).

Die Zugspitze kann (zu Fuß) über drei Hauptwege erreicht werden:
Klettersteig durch das Höllental
Klettersteig „Stopselzieher“ über die Wiener-Neustädter-Hütte
– Wanderweg durch das Höllental über die Reintalangerhütte und Knorrhütte.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Buntspecht Nachwuchs

1+
Buntspecht Nachwuchs in unserem "Haselnusssrauch"
Buntspecht Nachwuchs
in unserem „Haselnusssrauch“

Dass wir Spechte im Garten haben, das wusste ich, habe sie schon sehr oft gesehen – alle mit Rang und Namen: Bunt-, Grün- und Schwarzspecht.

Aber jetzt hat meine Tochter ein Bundspecht-Pärchen beim füttern von ihrem Nachwuchs bei uns in den Haselnusssträuchern beobachten können – klar hat sie mich gleich gerufen. Die sind ja so flink, dass man im Geäst kaum eine Chance hat, sie sauber zu fotografieren.

Das hier ist eine kleine Spielerei von mir – ein gemischtes B&W-Farb-Foto

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Quadrocopter

1+
Quadrocopter Flugtag August 2011 am Flugplatz Schleißheim
Quadrocopter
Flugtag August 2011 am Flugplatz Schleißheim

Diesen Quadrocopter konnte ich an einem Flugtag August 2011 am Flugplatz Schleißheim aufnehmen. 330 mm Brennweite und 1/500 Verschlusszeit.

Es ist toll anzusehen, wie wendig und flink diese kleinen Fluggeräte sind.

Mit der Bearbeitung der Fotos musste ich leider bis jetzt warten, nun bekam ich endlich das Farbrauschen mit Lightroom CC aus den Fotos und kann meine schönsten Aufnahmen einstellen.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Blick aus dem Pisciadù-Klettersteig

0
Blick aus dem Pisciadù-Klettersteig
Blick aus dem Pisciadù-Klettersteig

Panorama aus 9 Hochkant-Fotos
Der Blick geht nach Nordosten und man sieht links noch etwas vom Grödner Joch.

Hier kommt ein weiteres Foto von unserer kleinen Via-Ferrata-Community-Tour mit Sandra, Stefan, UD, Steeler und mir. Wir wohnten in einer tollen Ferienwohnung in Canazei , einem kleinen Städchen im Trentino in den Dolomiten.

Von da aus unternahmen wir Tagestouren, so auch eine Tour auf den Pisciadù Klettersteig (Topo) in der Sellagruppe. Aus dem Klettersteig heraus konnte ich das wunderbare Bergpanorama schießen.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Der Streifenmacher

0
Der Streifenmacher Im Landeanflug zum Flughafeb München
Der Streifenmacher
Im Landeanflug zum Flughafeb München

Wie letztens geschrieben, liegt unsere Gemeinde, wenn die Flugzeuge vom Westen aus in MUC II landen, in der Einflugschleife. Diese Boing A340 hat genau über unserem Grundstück ihre Kurve geflogen, war ca. 1500 m hoch und an den Wings haben sich Kondenzstreifen gebildet. Bei den Lufthansa-Maschinen kann man leider von unten kein Kennzeichen erkennen.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

La Cima Pisciadù (2.985 m)

0
La Cima Pisciadù (2.985 m) und die Pisciadùhütte (Rifugio Franco Cavazza al Pisciadù)
La Cima Pisciadù (2.985 m) und die Pisciadùhütte (Rifugio Franco Cavazza al Pisciadù)

Hier kommt wieder ein Foto von unserer kleinen Via-Ferrata-Community-Tour mit Sandra, Stefan, UD, Steeler und mir. Wir wohnten in einer tollen Ferienwohnung in Canazei , einem kleinen Städchen im Trentino in den Dolomiten.

Von da aus unternahmen wir Tagestouren, so auch eine Tour auf den Pisciadù Klettersteig (Topo) in der Sellagruppe. Nach dem Klettersteig hatten wir einen wunderbaren Blick auf die Pisciadùspitze (La Cima Pisciadù 2.985 m) und die Pisciadùhütte (Rifugio Franco Cavazza al Pisciadù).

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Der Sonnenkran

0
Der Sonnenkran in der Sonne am Flughafen München
Der Sonnenkran
in der Sonne am Flughafen München

Ich denke, mit diesem Kran wird die Sonne am Morgen am Himmel aufgehängt und am Abend wieder herabgelassen.
Letzten Herbst im Erdinger Moos beobachtet. Zu der Fotoserie gehören auch die Beiträge „Ich bin mal weg“, „Geblendet“ und „Der Sonnenkran – Die Sonne geht schlafen“

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Blick zum Elmauer Tor

0
Blick zum Elmauer Tor Auf dem Weg durch das Kaiserbachtal
Blick zum Elmauer Tor
Auf dem Weg durch das Kaiserbachtal

Wir sind hier im Kaisergebirge, im Kaiserbachtal und blicken durch die Steinerner Rinne zum Elmauer Tor.
Das Foto entstand auf dem Weg zum Stripsenjoch und Stripsenjochhaus  und dem dortigen Übungsklettersteig.

Das Foto hat mich jetzt einen Haufen grauer Haare gekostet – die haben sich schwarz geärgert – Gegenlichtfotos mit Sternderleffekt – das hat der Teufel gesehen – passt ja zu Halloween!

 

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Die Venus im Fokus

0
Die Venus im Fokus Von unserem Garten aus aufgenommen
Die Venus im Fokus
Von unserem Garten aus aufgenommen
Die Venus im Fokus Bei uns im Garten aufgenommen Diese Version ist geschnitten.
Die Venus im Fokus
Bei uns im Garten aufgenommen
Diese Version ist geschnitten.

Die ganze Zeit sah ich am Aufnahmetag auf der Ringautobahn um München die Venus leuchten. Als ich endlich um 21:15 Uhr nach hause kam ging ich mit der schon fertigen Kamera nach draußen um die Venus und die Sterne drum herum trotz Lichtsmok und Dunst am Himmel zu fotografieren.

Rechts unten Richtung Vogelhäuschen sieht man die Plejaden. Links von der Venus der helle Stern ist der Aldebaran aus den Hyaden (Stier).
Das Foto entstand ca. 21:25 Uhr in Richtung WNW

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Tragschrauber MTOsport (D-MGFB)

1+
Tragschrauber MTOsport (D-MGFB) Am Flugplatz Vilshofen
Tragschrauber MTOsport (D-MGFB)
Am Flugplatz Vilshofen
Tragschrauber MTOsport (D-MGFB) Am Flugplatz Vilshofen
Tragschrauber MTOsport (D-MGFB)
Am Flugplatz Vilshofen
Tragschrauber MTOsport (D-MGFB) Am Flugplatz Vilshofen
Tragschrauber MTOsport (D-MGFB)
Am Flugplatz Vilshofen
Tragschrauber MTOsport (D-MGFB) Am Flugplatz Vilshofen
Tragschrauber MTOsport (D-MGFB)
Am Flugplatz Vilshofen

Den Tragschrauber MTOsport (D-MGFB) konnten wir nach der Landung auf dem Flugplatz Vilshofen an der Donau beobachten. An dem Flugplatz sind wir recht gerne um den  Geburtstag von Elke´s Pa zu feiern.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

MD Helicopters MD 500 (D-HMIK)

1+
MD Helicopters MD 500 (D-HMIK) Flugplatz Vilshofen
MD Helicopters MD 500 (D-HMIK)
Flugplatz Vilshofen
MD Helicopters MD 500 (D-HMIK) Flugplatz Vilshofen
MD Helicopters MD 500 (D-HMIK)
Flugplatz Vilshofen
MD Helicopters MD 500 (D-HMIK) Flugplatz Vilshofen
MD Helicopters MD 500 (D-HMIK)
Flugplatz Vilshofen

Den MD Helicopters MD 500 (D-HMIK) [Englisch] [Deutsch] konnten wir beim Start auf dem Flugplatz Vilshofen an der Donau beobachten. An dem Flugplatz sind wir recht gerne um den  Geburtstag von Elke´s Pa zu feiern.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Beechcraft T-34 Mentor

1+
Beechcraft T-34 Mentor Flugtag August 2011 am Flugplatz Oberschleißheim
Beechcraft T-34 Mentor
Flugtag August 2011 am Flugplatz Oberschleißheim
Beechcraft T-34 Mentor Flugtag August 2011 am Flugplatz Oberschleißheim
Beechcraft T-34 Mentor
Flugtag August 2011 am Flugplatz Oberschleißheim

Diese Beechcraft T-34 Mentor ist eine militärische Version der Beechcraft Bonanza. Hier kam sie als Trainingsflugzeug der US-NAVY zum Einsatz.

Diese Aufnahme stammte von einem Flugtag August 2011 am Flugplatz Schleißheim.

Mit der Bearbeitung der Fotos musste ich leider bis jetzt warten, nun bekam ich endlich das Farbrauschen mit Lightroom CC aus den Fotos und kann meine schönsten Aufnahmen einstellen.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Gran Vernel

0
Abendsonne auf dem Gran Vernel Aus der Pension in Canazei fotografiert
Abendsonne auf dem Gran Vernel
Aus der Pension in Canazei fotografiert

Es war eine kleine Via-Ferrata-Community-Tour mit Sandra, Stefan, UD, Steeler und mir. Wir wohnten in einer tollen Pension in Canazei und ich hatte immer den super Blick auf den Gran Vernel. Canazei ist ein kleines Städchen im Trentino in den Dolomiten.

Eines unserer Touren war die Rotwand in der Rosengartengruppe – siehe „Blick in die Sella“. Weitere Fotos von unseren Touren werden noch folgen.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Kleine Traubenhyazinthe

0
Kleine Traubenhyazinthe (Muscari botryoides) Bei uns im Garten
Kleine Traubenhyazinthe (Muscari botryoides)
Bei uns im Garten
Kleine Traubenhyazinthe (Muscari botryoides) Bei uns im Garten
Kleine Traubenhyazinthe (Muscari botryoides)
Bei uns im Garten
Kleine Traubenhyazinthe (Muscari botryoides) Bei uns im Garten- Fostacking
Kleine Traubenhyazinthe (Muscari botryoides)
Bei uns im Garten- Fostacking
Kleine Traubenhyazinthe (Muscari botryoides) Bei uns im Garten
Kleine Traubenhyazinthe (Muscari botryoides)
Bei uns im Garten

Kleine Traubenhyazinthe (Muscari botryoides): wächst bei uns im Garten und vermehrt sich fast wie Kaninchen – im Frühjahr ist das eine willkommene und sehr schöne Blüte.

Focus-Stacking: da werden mehrere Tiefenschärfeebenen aufgenommen und mit einem speziellen Programm zu einem Foto zusammenführt.

Bei den Fotos oben links und darunter habe ich mir eine schöne Schärfenebene ausgesucht. Das  Foto oben rechts ist ein gestacktes Foto aus ca. 20 Einzelaufnahmen. Die Aufnahmen entstanden im „Studio“ mit Macroschlitten.

Das unterste Foto entstand ganz normal im Garten, ich musste aber eine kurze Windpause abwarten.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Blick in die Sella

2+
Blick in die Sella Aufnahmeort ist die Rotwand.
Blick in die Sella
Aufnahmeort ist die Rotwand.

Das war ein wunderschöner Tag, als wir auf einem kleinen Community-Treffen der Via-Ferrata in den Dolomiten waren. Hier standen wir nach dem Rotwand Klettersteig am Gipfelkreuz der Rotwand und hatten einen tollen Blick in die Sella.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Petruelring in München

0
Petruelring in München
Petruelring in München

Versuchsfoto: Kann ich schnell bewegende Objekte (Autos) von einem sich langsam bewegenden / pendelnden Objekt (Fernsehturm) aus scharf fotografieren?
Das war die Fragestellung von meiner Tochter Wera und mir.

Es geht, aber sehr viele Ausschussfotos – Geisterbilder, unscharf, zu dunkel usw. Ein einziges Foto, das bearbeitungswürdig war, kam dabei heraus.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Sonnensterne

0
Eine Szene aus dem Klettersteig "s´Schuastagangl"
Eine Szene aus dem Klettersteig „s´Schuastagangl“

Dieses Foto entstand letztes Jahr als wir den Klettersteig „s´Schuastagangl“ (Topo) einschl. der Variante „Da Knieschläderer“ auf die Steinplatte gemacht haben.
Hier eine Szene aus dem Klettersteig „s´Schuastagangl“(Topo).

Die Steinplatte ist bekannter als Skigebiet, seit einiger Zeit gibt es da nun auch den Trassic Park.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Fernpasspanorama

1+
Fernpass-Panorama Wetterstein und ehrwalder Sonnenspitze
Fernpass-Panorama
Wetterstein und ehrwalder Sonnenspitze

Wer das Panorama in voller Breite von 6000 Pixel genießen will: Mauszeiger auf Foto, rechte Maustaste und in neuen Tab öffnen, dann mit der Maus anklicken und vergrößern.

Das Foto entstand auf der Rückfahrt vom Leite-Klettersteig auf dem Fernpass. Hier empfiehlt sich immer ein kurzer Fotostopp, gerade in der Morgen- und Abendsonne.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Da Knieschläderer

0
Da Knieschläderer Eine Variante im Klettersteig s´Schuastagangl auf die Steinplatte
Da Knieschläderer
Eine Variante im Klettersteig s´Schuastagangl auf die Steinplatte

Dieses Foto entstand letztes Jahr als wir den Klettersteig „s´Schuastagangl“ (Topo) einschl. der Variante „Da Knieschläderer“ auf die Steinplatte gemacht haben.
Hier eine Szene in der Variante „Da Knieschläderer“.

Die Steinplatte ist bekannter als Skigebiet, seit einiger Zeit gibt es da aber auch der Trassic Park.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Kaiserblick

0
Kaiserblick Bei Kaiserwetter in den Wilden Kaiser
Kaiserblick
Bei Kaiserwetter in den Wilden Kaiser

Dieses Foto entstand letztes Jahr nachdem wir den Klettersteig „s´Schuastagangl“ (Topo) einschl. der Variante „Knieschläderer“ auf die Steinplatte gemacht haben.
Den restlichen Spätnachmittag verbrachten wir dann auf der Steinplatte.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Boeing B747-4D7 (HS-TGX)

0
Boeing B747-4D7 (HS-TGX) der Thai Airways - Landeanflug München über 1500m Höhe
Boeing B747-4D7 (HS-TGX) der Thai Airways – Landeanflug München über 1500m Höhe

Der Münchner Norden und Dachau liegen genau in der Anflugsschleife wenn auf dem Flughafen München von westen aus gelandet wird.
Dabei wird der Raum von unserer Siesdlung mit etwas über 1500 m Höhe überflogen.
Diese Maschine hat mich fast genau überflogen und ging danach in die Landeschleife.

Wenn man diese Maschine die Boeing B747-4D7 (HS-TGO) betrachtet, sieht man die Lackierung von unten.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Boeing B747-4D7 (HS-TGP)

0
Boeing B747-4D7 (HS-TGP) der Thai Airways - Landeanflug München über 1500m Höhe
Boeing B747-4D7 (HS-TGP) der Thai Airways – Landeanflug München über 1500m Höhe
Boeing B747-4D7 (HS-TGP) der Thai Airways - Landeanflug München über 1500m Höhe
Boeing B747-4D7 (HS-TGP) der Thai Airways – Landeanflug München über 1500m Höhe

Der Münchner Norden und Dachau liegen genau in der Anflugsschleife wenn auf dem Flughafen München von westen aus gelandet wird.
Dabei wird der Raum von unserer Siesdlung mit etwas über 1500 m Höhe überflogen.

Die erste Maschine dreht schon über der Ruderregat- terstrecke ab und ich konnte sie in der Abendsonne von der Seite erwischen ( – ca. 4 Km entfernt)
Die zweite Maschine hat mich fast genau überflogen und ging danach in die Landeschleife.

Wenn man diese Maschine mit der Boeing B747-4D7 (HS-TGO) vergleicht, sieht man schön die unterschiedliche Lackierung.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Mami wo bist du?

3+
Mami wo bist du? Nach einem kurzem Wettschwimmen mit Klein-Lea.
Mami wo bist du?
Nach einem kurzem Wettschwimmen mit Klein-Lea.
Entenküken im Karlsfelder Baggersee
Entenküken im Karlsfelder Baggersee

Nachdem das Entenküken mit seiner Mama an Lea vorbei geschwom- men ist, tummelte es sich munter zwischen den Badegästen im Wasser herum.

Leider gibt es so viele, die nach dem Küken mit Steinen warfen oder verjagten. Dabei kann man so diese Tiere wunderbar beobachten,

Interessant ist es, wie es sich aufrichtet und dann über das Wasser läuft, dabei kommt es auf eine beachtliche Geschwindigkeit.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Orion-Venus-Plejaden

0
Orion - Hyaden - Venus - Plejaden - Sternbilder Mit eingezeichneten Sternbildern
Orion – Hyaden – Venus – Plejaden – Sternbilder
Mit eingezeichneten Sternbildern

Auf dem oberen Bild habe ich die Sternbilder (von links nach rechts) nachgezeichnet: Orion, Hyaden (Stier) und ganz rechts die Plejaden.
Der helle Stern ist der Planet Venus

Orion - Hyaden - Venus - Plejaden - Sternbilder
Orion – Hyaden – Venus – Plejaden – Sternbilder

Gestern war ich wieder mit meiner Tochter Wera unterwegs um euch ein paar Sterne vom Himmel zu holen.
Nachdem Hans Hübner von Google+ schon beim letzten Foto so nett war und die Sterne bestimmte, habe ich ihm dieses hier gezeigt und festgestellt, dass das Sternbild Orion vollständig ist.

Von den Plejaden gibt es eine „Nahaufnahme“, so nahe, wie es 300 mm Brennweite zulassen 🙂

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Boeing B777-312(ER) (9V-SWS)

0
Boeing B777-312(ER) (9V-SWS) der Singapore Airlines am Flughafen München
Boeing B777-312(ER) (9V-SWS) der Singapore Airlines am Flughafen München

Bei der Entwicklung der B777 ging es bei Boeing von den 4-Motorigen Langstrecken- flugzeugen hin zu den 2-Motorigen.
Die Gleiche Entwicklung sieht man bei Airbus mit der neuen A350. Wobei die 4-Motorigen Maschinen einfach fantastisch aussehen, vor allem am Himmel wenn sie ihre Kondenzstreifen nachziehen.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Blick ins Montafon

3+
Blick ins Montafon Aufgenommen oberhalb von St. Bartholomäberg
Blick ins Montafon
Aufgenommen oberhalb von St. Bartholomäberg

Hier stehe ich über St. Bartholomäberg im Montafon.
Auf dem Maisäss vor uns habe ich in den Sommerferien als Kind meine Urlaube verbracht.
Unten im Talkessel sieht man etwas von Schruns und Tschaguns und der Blick geht in den hinteren Teil vom Montafon.
Links noch etwas vom Verwall, im Hintergrund die Silfretta und rechts noch etwas vom Rätikon.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Wie entstehen unsere Bergfotos? – 3

1+
Querung im Klettersteig "Lehner-Wasserfall"
Querung im Klettersteig „Lehner-Wasserfall“

Zwei Kameras, mindestens eine davon ist eine Spiegelreflexkamera und dann gibt es den Schuss und den Gegenschuss.
Natürlich darf man das posen nicht vergessen und man muss einen ruhigen und entspannten Eindruck machen 🙂
Das ist ein Klettersteig abschnitt, in dem „neulinge sehr schön üben können – sichern, reiben usw.

Genauso, nur „intensiver“ gesichert, entstehen unsere Fotos in deutlich extremeren und ausgesetzteren Klettersteigabschnitte bis E.

Hier eine Szene aus dem Jubiläums – Klettersteig „Lehner Wasserfall“ (Topo), in der Topo ist bereits  die neue Ausstiegs-Variante (E) eingezeichnet.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Türkenbund (Lilium martagon)

2+
Türkenbund (Lilium martagon) Bei uns im Garten fotografiert
Türkenbund (Lilium martagon)
Bei uns im Garten fotografiert
Türkenbund (Lilium martagon) Bei uns im Garten fotografiert
Türkenbund (Lilium martagon)
Bei uns im Garten fotografiert

Beide Fotos unterscheiden sich nurim Schnitt uns wie sie „verkleinert wurden“ – ich konnte mich nicht entscheiden.

Jetzt blüht seit 2 Tagen bei uns der Türkenbund (Lilium martagon) im Garten. Meine Eltern hatten die Pflanzen vor über 40 Jahren als Samen im Urlauf vom Hütten- besitzer von einem wilden Türkenbund bekommen.

Seither leben die Pflanzen bei uns und haben sich auch etwas vermehrt. Das Lilienhähnchen (Lilioceris lilii) als sein größter Feind richtet leider immer noch große Schäden an, so dass nicht alle Pflanzen in den Genuss der Blüte kommen.

Auf unseren Touren in den Alpen freuen wir uns immer auf das neue, wenn wir diese wunderschöne Blüte betrachten dürfen.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Airbus A340-313 (D-AIGN)

0
Airbus A340-313 (D-AIGN) der Lufthansa am Flughafen München
Airbus A340-313 (D-AIGN) der Lufthansa am Flughafen München
Airbus A340-313 (D-AIGN) der Lufthansa am Flughafen München
Airbus A340-313 (D-AIGN) der Lufthansa am Flughafen München

Ich bin sehr gerne am Flughafen München zum spotten. Gerade diese großen Maschinen machen so richtig Spaß.

An den Start- / Landebahnen  Nord und Süd gibt es je einen fantastischen kleinen Besucher- hügel, da hat man alles wesendliche im Blick und vor der Linse. Hier war ich auf dem Besucher- hügel Nord. Hier landet auch immer der Airbus A380.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Kennst du die Berge, die Berge Tirols

2+
Kennst du die Berge, die Berge Tirols Das Städtchen Kufstein, das kennst du wohl
Kennst du die Berge, die Berge Tirols
Das Städtchen Kufstein, das kennst du wohl

Kennst du die Berge, die Berge Tirols
Das Städtchen Kufstein, das kennst du wohl

Das sind die zwei langen Zeilen vom Kufsteiner Lied – etwas abgewandelt 🙂
Kennst du die Perle, die Perle Tirols. Das Städtchen Kufstein, das kennst du wohl,

Wenn man auf der Naunspitze (1633 m) im Zahmen Kaiser steht und so runter schaut, kommt bei dem schönen Wetter einem automatisch das Lied in den Sinn.
Ausgangspunkt ist Kufstein. Von da aus geht man die gefühlten 1000 Treppen ins Kaisertal hoch und von da aus weiter zur Naunspitze, einem einfachen Wanderberg.

Obwohl mit 1633 m recht niedrig, bietet er eine super Aussicht.
Unter im Tal der Inn, lins ist das Städtchen Kufstein in Tirol, rechts vom Inn Kiefersfelden in Bayern.
Die Berge dahinter sind die Brandenberger Alpen, sie gehen von hier bis zum Achensee, der hintere teil ist auch als Rofangebirge bekannt – von dort habe ich ja schonn ettliche Fotos gezeigt.
Links werden sie durch das Inntal begrenzt, nach recht schließen sich die Bayrischen Alben an, die im Norden mit dem Wendelstein enden.

Wenn man sich nach rechts dreht (außerhalb dem Sichtbereich), geht der Blick bis Rosenheim und Bad Aibling.

Von der Naunspitze aus kann man jetzt natürlich weiter im Zahmen Kaiser in den Osten wanden.
Elke und ich bewegen uns eigentlich mehr im Wilden Kaiser, da gibt es traumhaft schöne Klettersteige.

das Foto entstand vor paar Jahren auf einer Poltertour in Tirol.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Hinter den 7 Bergen …

0
Hinter den 7 Bergen ... Regattaberg im Schwarzhölzl mit Blich zum Dachauer Schloss
Hinter den 7 Bergen …
Regattaberg im Schwarzhölzl mit Blich zum Dachauer Schloss

… bei den 7 Zwergen geht die Sonne schlafen.
Sonnenuntergang von einem Freitag Ende April in diesem Jahr.
Zu sehen ist das Schloss Dachau und Altstadt – 4,7 Km Entfernung mit 300 mm Brennweite aufgenommen. Aufnahmeort ist der Regattaberg im Schwarzhölzl.
Ziel waren noch ein paar Planeten, aber da waren wir schon zu weit im Jahr und der Horizont zu hell.. So müssen wir den Fotowalk im kommenden Februar wiederholen 🙂

Danke an meine Tochter Wera und meine Enkelin Lea für die Begleitung und Gesellschaft.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Junkers Ju 52/3m (D-ANOY)

0
Junkers Ju 52/3m (D-ANOY) auch Tante Ju genannt (D-ANOY) der Lufthansa im Besucherpark Flughafen München
Junkers Ju 52/3m (D-ANOY)
auch Tante Ju genannt  der Lufthansa im Besucherpark Flughafen München
Junkers Ju 52/3m (D-ANOY) auch Tante Ju genannt (D-ANOY) der Lufthansa im Besucherpark Flughafen München
Junkers Ju 52/3m (D-ANOY)
auch Tante Ju genannt  der Lufthansa im Besucherpark Flughafen München
Junkers Ju 52/3m auch Tante Ju genannt (D-ANOY) der Lufthansa im Besucherpark Flughafen München
Junkers Ju 52/3m auch Tante Ju genannt (D-ANOY) der Lufthansa im Besucherpark Flughafen München
Junkers Ju 52/3m auch Tante Ju genannt (D-ANOY) der Lufthansa im Besucherpark Flughafen München
Junkers Ju 52/3m auch Tante Ju genannt (D-ANOY) der Lufthansa im Besucherpark Flughafen München

Junkers Ju 52/3m (D-ANOY), auch Tante Ju genannt (D-ANOY) der Lufthansa im Besucherpark Flughafen München Besucherpark Flughafen München.

Die Aufnahmen entstanden mit einer einfachen Kamera und sie sind „nur“ als JPG gespeichert. Ich denke, ich muss eines Tages nochmals dahin um neue Fotos zu machen.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Sie lacht in der Sonne

0
Echte Schlüsselblume (Primula veris) Bei uns im Garten aufgenommen
Echte Schlüsselblume (Primula veris)
Bei uns im Garten aufgenommen
Echte Schlüsselblume (Primula veris) Bei uns im Garten aufgenommen
Echte Schlüsselblume (Primula veris)
Bei uns im Garten aufgenommen

Die Echte Schlüsselblume (Primula veris)  ist eine wild lebende Primel, die sich auch bei uns in den Gärten sehr wohl fühlt. Allerdings mag sie einen mageren ungedüngten Boden und verschwindet so in unserer „Kulturlandschaft“

Leider ist auch das Schöne vergänglich, die Bienen haben ihre Arbeit gemacht und das kleine Primelchen kann sich wieder vermehren.
Sie wachsen bei uns wild im Rasen und so dauert es noch mindestens zwei Wochen, bis ich ihn das erste mal mähen kann.

So haben sich bei uns im Rasen sehr viele Wildblumen wie Szilla, Sternhyazinthe, Traubenhyazinthe, Krokus, Märzenbecher, Schneeglöckchen, Schlüsselblume und andere vermehrt und wir haben von der Schneeschmelze bis in den Mai einen blühenden Rasen.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Alpenaurikel (Primula auricula)

0
Alpenaurikel (Primula auricula) Streng geschützte Primel
Alpenaurikel (Primula auricula)
Streng geschützte Primel

Die Blüten und der Blütenstand sehen der sehr ähnlich, die Blüten haben aber ein kräftigeres Gelb und sind etwas größer.
Den Größten Unterschied sieht man an den Blättern.
Bei der Echte Schlüsselblume (Primula veris) sind sie dünn und schrumpelig, beim Alpenaurikel (Primula auricula) dick und glatt.

Es gibt noch einen großen Unterschied. Die Schlüsselblume ist geschützt und die Entnahme aus der Natur kann teuer werden.
Das Aurikel ist streng geschützt und die Entnahme aus der Natur kann ein 5-Stelliges Bußgeld nach sich ziehen.

Dieses Foto entstand im Zahmen Kaiser und zwischen den Felsen blüten tausende von Aurikel. So erkennt man inzwischen, dass der strenge Naturschutz sich endlich positiv auf die Pflanzenwelt auswirkt.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Vom Rofan ins Zillertal

1+
Vom Rofan ins Zillertal Ich selber stehe im Rofan auf der Seekarlspitze und schaue im Hintergrund in die Zillertaler Alpen.
Vom Rofan ins Zillertal
Ich selber stehe im Rofan auf der Seekarlspitze und schaue im Hintergrund in die Zillertaler Alpen.

Inspiriert durch ein Foto von „Klettersteige, Wandern & Outdoor“ in Google+ habe ich nun dieses Foto bearbeitet, hier sieht man in der Breite etwas mehr vom Panorama nach rechts.
Leider hatten wir ein sehr trübes Wetter, zum fotografieren schlecht, zum klettern ideal.

Ich selber stehe im Rofan auf der Seekarlspitze und schaue im Hintergrund in die Zillertaler Alpen.
Das Tal, dass man sieht ist das Zillertal wie es am Inntal beginnt.

Links hinten ist die südliche Verlängerung eines Bergrückens, an deren linken Ende (nicht zu sehen) der Sagzahn ist und rechts beim Gipfelkreuz das Vordere Sonnwendjoch.
Links im Vordergund bis zur Mitte , das ist der Rosskopg, den man von rechts nach links mit einem Klettersteig überschreiten kann.
Ganz rechts im Vordergrund ist die Haidachstellwand.

Die Gipfel von Hochiss, Spieljoch -beide nicht auf dem Bild, Seekarlepitze, Rosskopf und Haudachstellwand gehören zu dem „Achensee 5 Gipfel Klettersteig“.
Die Runde hat etwas über 10 Km, über 1000 Hm auf und ab, davon etwas über 500 Hm zum klettern.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Flughafen München bei Nacht

0
Flughafen München bei Nacht
Flughafen München bei Nacht

Leider hatte ich nur eine einfache Minolta und kein Stativ dabei. So ist die Qualität vom Foto nicht optimal, aber ich häge daran.

Im Herbst, wenn die Tage wieder kürzer sind, muss ich da nochmals hin und mich austoben 🙂

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Junkers Ju 52/3m (HB-HOT)

3+
Junkers Ju 52/3m (HB-HOT) auch Tante Ju genannt (HB-HOT) Ju-Air in Oberschleißheim
Junkers Ju 52/3m (HB-HOT)
auch Tante Ju genannt (HB-HOT) Ju-Air in Oberschleißheim
Junkers Ju 52/3m (HB-HOT) auch Tante Ju genannt (HB-HOT) Ju-Air in Oberschleißheim
Junkers Ju 52/3m (HB-HOT)
auch Tante Ju genannt (HB-HOT) Ju-Air in Oberschleißheim
Junkers Ju 52/3m (HB-HOT) auch Tante Ju genannt (HB-HOT) Ju-Air in Oberschleißheim
Junkers Ju 52/3m (HB-HOT)
auch Tante Ju genannt (HB-HOT) Ju-Air in Oberschleißheim
Junkers Ju 52/3m (HB-HOT) auch Tante Ju genannt (HB-HOT) Ju-Air in Oberschleißheim
Junkers Ju 52/3m (HB-HOT)
auch Tante Ju genannt (HB-HOT) Ju-Air in Oberschleißheim

Junkers Ju 52/3m, auch Tante Ju ge- genannt (HB-HOT) der Ju Air (ehemals A-702 der schweizer Luftwaffe) auf dem Flugplatz Schleißheim.
Die Gesellschaft Ju-Air fliegt derzeit mit drei Maschinen mit original BMW-Motoren – HB-HOP/HOT/HOS (ehemals A-701/702/703).

Die Tante Ju kommt 3 mal im Jahr zum Flugplatz Schleißheim und startet von da aus zu Rundflügen von 40 Minuten, 60 Minuten und 75 Minuten, die Preise liegen dabei zwischen 245€ und 395€ pro Person (Stand Sommer 2015).
Den Typischen Sound der BMW-Stern- Motoren kann man schon vom Weiten hören.

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Schloss Schleißheim

2+
Schloss Schleißheim Panorama aus 4 Fotos Querformat und seitlich beschnitten
Schloss Schleißheim
Panorama aus 4 Fotos Querformat und seitlich beschnitten

Die Schlossanlage Schleißheim liegt im Norden von München. Mit der Flugwerft (Deutsches Museum) und dem Flugplatz Ober- schleißheim bildedet es ein wunderschönes Ausflugsziel.

Für Radfahrer, Inlinescater, Fußgänger usw. steht ein schöner knapp 8 Km langer Rundkurs zur Verfügung. Im Park der Schlossanlage kann man bis zum Schloss Lustheim gehen. Für mich ist das Schöne – ich habe mit dem Rad gerademal 8 bis 9 Km bis zum Schloss 🙂

Weitere Beiträge von Schloss Schleißheim:
Schloss Schleißheim
Begegnung
Schlosspark Schleißheim

Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )

Airbus A380-861 (A6-EDW)

0
Airbus A380-861 (A6-EDW) der Emirates am Flughafen München Aufgenommen am kleinen Besucherhügel der Startbahn Nord
Airbus A380-861 (A6-EDW) der Emirates am Flughafen München
Aufgenommen am kleinen Besucherhügel der Startbahn Nord
Airbus A380-861 (A6-EDW) der Emirates am Flughafen München Aufgenommen am kleinen Besucherhügel der Stzartbahn Nord
Airbus A380-861 (A6-EDW) der Emirates am Flughafen München
Aufgenommen am kleinen Besucherhügel der Stzartbahn Nord

Es ist immer wieder sehr schön am Flug- hafen den Starts und Landungen zuzuse- hen. Vor allem wenn die großen Riesen- vögel kommen.

Der Airbus A380-800 hat es mir da besonders angetan – hier eine Maschine der Emirates, er ist im Vergleich zu kleineren Maschinen deutlich leiser.

Nur eines muss ich an dieser Strelle gestehen, ich bin noch nie im Leben in so einem Vogel gesessen.
Herzliche Grüße euer Walter mit Elke ( Team www.via-ferrata.de )